Salach: Bewegung oder Stillstand auf dem Schachenmayr-Areal? – Coats verkauft die europäische Handarbeitsspar

Im Jahr 1984 erwarb das britische Unternehmen Coats die überregional bekannt Salacher Firma Schachenmayr. Bis ins Jahr 1990 wurde in Salach noch produziert, dann wurde die Produktion verlagert. Heute befindet sich in Salach jedoch noch immer ein großes Umschlaglager.

Die Schachenmayr-Garne sind bis heute eine weltweit bekannte Marke. Doch offenbar ist die Handarbeitssparte der Firma Coats inzwischen nicht mehr rentabel genug. Denn wie inzwischen bekannt wurde, hat Coats sich entschieden, zukünftig seinen Schwerpunkt auf die Produktion von Industriegarnen zu legen. Die europäische Handarbeitssparte soll nun komplett an die Aurelius AG verkauft werden. Die beiden Konzerne sind sich über das Geschäft bereits einig geworden, nun muss das Kartellamt dem Kauf noch zustimmen, was noch einige Wochen dauern kann.

Für die Gemeinde Salach kam die Nachricht über den Verkauf überraschend. Am 20. Februar wurde Bürgermeister Lutz von Coats telefonisch informiert. Die Gemeinde hatte in den vergangenen Monaten in regelmäßigen Kontakt mit Coats gestanden. Noch im vergangenen Jahr 2014 hatte Coats auf dem Salacher Schachenmayr-Areal den Bau eines neuen Logistikzentrums vorangetrieben. Zu diesem Zweck war auch die ehemalige Fabrikantenvilla auf dem Gelände abgerissen worden. Wie es jetzt mit dem Projekt weitergeht, ist im Moment offen. Die Gemeinde wird nun zeitnah den Kontakt zum neuen Eigentümer Aurelius suchen. Die Hoffnung der Verwaltung ist, dass sich für die Handarbeitssparte durch die Abtrennung aus dem Großkonzern Coats Chancen für eine positive Entwicklung auch am Standort Salach ergeben.

Schachenmayer Villa Salach

Foto: Die stark baufällige Schachenmayr-Villa vor dem Abriss

 

Info:

Das britische Unternehmen Coats ist Weltmarktführer bei der Herstellung von Näh- und Handarbeitsgarnen. Es handelt sich um einen weltweit operierenden Konzern mit rund 20.000 Mitarbeitern.

Die Aurelius AG ist eine Beteiligungsgesellschaft mit Sitz in Grünwald, München. Die Gesellschaft hält derzeit Beteiligungen an 20 Unternehmen, darunter die Blaupunkt-Gruppe (früher Bosch) und die Berentzen-Gruppe (Spirituosenhersteller).

 

Quelle: Wikipedia

 

PM Gemeinde Salach

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/lokalnachrichten/2849/

Kommentar verfassen