„Teilorte prägen Ebersbach“ – Heike Baehrens, MdB zu Besuch in Rosswälden und Weiler

In der Bäckerei Rau wurde Heike Baehrens nicht nur vom herrlichen Duft des Handwerkbetriebs empfangen, sondern auch herzlich von den Familienmitgliedern des Traditionsunternehmens.

baehrens_rosswäldenChristina Speißer, die Konditormeisterin und Junior-Chefin zeigte Baehrens mit viel Freude und Hingabe ihre Osterwerkstatt. Leider beherrscht kaum noch jemand das Handwerk des Zuckergießens, bedauert Christina Speißer, die vor Ostern fast jeden Nachmittag filigrane Zuckerhasen in Handarbeit herstellt. Da kommt es auf Präzision und Konzentration an, was sie selbst als Ausgleich zum Regeltbetrieb empfindet. Ein weiteres Highlight der Bäckerei sei das „Cornetto“. Ein kalorienreicher Traum aus Buttercroissant und Creme. Mehrmals am Tag muss die Seniorchefin Dorothea Speißer für Nachschub sorgen. Der Ausbildungsbetrieb muss sich um Nachwuchs keine Sorgen machen.

Nach dem Besuch der Bäckerei Rau erläuterte Ortsvorsteher Theodor Mayer (Foto) die derzeitigen kommunalpolitischen Herausforderungen. Gemeinsam mit ehrenamtlich Engagierten in der,Arbeitsgruppe Dorfinnenentwicklung stellte er der SPD-Bundestagsabgeordneten ein neu gestartetes Projekt zur Nachbarschaftshilfe für den Ebersbacher Teilort vor.

Sowohl Roßwälden als auch Weiler wünschen sich eine spürbare Verbesserung des öffentlichen Nahverkehrs sowie Angebote für das „Wohnen im Alter“. Ortsvorsteher Oliver Knur aus Weiler ist es wichtig, dies gerade auch in einem kleineren Teilort zu ermöglichen. Insbesondere für ältere Bauernhäuser brauche es neue Antworten für eine Umnutzung. Dabei spielen auch steuerrechtlichen Fragen eine Rolle.

„Die Teilorte mit ihrem Selbstbewusstsein und ihrem großen ehrenamtlichen Engagement prägen Ebersbach als gesamte Stadt stark mit“, so Baehrens. Deshalb sei es ihr wichtig, sich nicht nur über die Kernstädte sondern auch die Teilorte in den Gemeinden des Landkreises zu informieren.

Am Abend hielt Heike Baehrens noch einen Vortrag bei der Rosswälder Männervesper im vollbesetzten Gemeindesaal der evangelischen Kirche zum Thema Sterbehilfe und Sterbebegleitung.

PM

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/lokalnachrichten/25793/

Kommentar verfassen