Grüner Ortsverband „Östlicher Schurwald“ mit neuem Vorstand

Ruth Kjer aus Wangen ist die neue Sprecherin des grünen Ortsverbandes „Östlicher Schurwald“. Genauso wie ihr Stellvertreter Uwe Schlick und die Schriftführerin Simone Göser, beide aus Rechberghausen, wurde sie einstimmig gewählt.

OV Östlicher SchurwaldDer Neuwahl des Vorstandes war eine Vorstellung des Landtagskandidaten von Bündnis 90/Die Grünen im Wahlkreis 10 Göppingen, Alexander Maier, vorausgegangen. Alex Maier freute sich in Rechberghausen, dass sich ein alter Ortsverband neu belebt. Wir haben viele Stimmen und viele Mandate, so Maier zu den anwesenden 12 Mitgliedern und Gästen, aber immer noch relativ weniger Mitglieder. Er hofft, dass die Partei den Schwung des Wahlkampfes mitnehmen und die Parteibasis durch viele neue Mitglieder verbreitern könne.

Noch nie war ein Wahlkampf in Baden Württemberg so spannend wie in diesem Jahr, noch vor einigen Wochen hätten selbst Optimisten bei den Grünen nicht damit gerechnet, dass es eine Umfrage gibt, die die Grünen vor der CDU sieht. Alexander Maier hofft, dass dieser Trend anhält, zumal der Spitzenkandidat der CDU alles unternimmt, seine Partei zu zerlegen. Und dass die FDP mit ihrer Aussage, in jedem Fall nur mit der CDU zu koalieren, auch Mitglieder abschrecke, mache die beiden letzten Wahlkampfwochen für die Grünen noch wichtiger. Als stärkste Partei im Land mit einer noch rechtzeitig erstarkten SPD könne es wieder zu einer Mehrheit reichen, hofft Maier, dies ist die einzige Möglichkeit, dass Kretschmann Ministerpräsident bleibt.

Traurig ist Maier darüber, dass noch nie so viele Wahlplakate zerstört wurden. Nicht nur das Wetter hat uns übel mitgespielt, so Maier, in Göppingen seien seine Plakate auch ganz gezielt zerstört worden. Hier wird man bis zur Wahl stetig nachplakatieren müssen.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/lokalnachrichten/24876/

Kommentar verfassen