Gemeinderat Albershausen: Aktuelles zum Seniorenzentrum

Aus der Mitte des Gemeinderates war beantragt worden, einen Vertreter der Evangelischen Heimstiftung in die öffentliche Sitzung des Gemeinderates einzuladen, der über den aktuellen Sachstand zur Erstellung des Seniorenzentrums Bericht erstatten sowie Rede und Antwort stehen sollte.

Reinhard Pflüger, der für die Erstellung der Seniorenwohnanlage in Albershausen bei der Evangelischen Heimstiftung zuständig ist, kam dieser Bitte gerne nach. Er informierte die Räte und berichtete über Verfahrensstand.

Die Baugenehmigung lag vor, die Ausschreibung erfolgte im Herbst 2014 planmäßig.

Allerdings brachte das Ausschreibungsergebnis eine böse Überraschung, es lag mit rund 1,5 Mio. € über dem Budget und musste deshalb aufgehoben werden. Die Überschreitung der Kosten hätte eine Erhöhung der Kosten pro Betreuungsplatz in Höhe von 30.000€ ergeben.

Die Evangelische Heimstiftung war gezwungen, die Planung zu ändern, was dazu führte, dass auch eine erneute Baugenehmigung für die Planänderung erforderlich wurde. Das Baugenehmigungsverfahren läuft bereits und führt zu keiner weiteren Verzögerung. Eine Änderung des Bebauungsplans ist nicht erforderlich.

Konkret ist insbesondere die Grundfläche und der Bruttorauminhalt reduziert worden. Die Reduzierung der Grundfläche beträgt 13%. Der Baukörper soll insgesamt kompakter gestaltet werden.

Auf die Frage von Gemeinderat Hermann Weiler (FWS), wo genau bei der Grundfläche eingespart wurde, berichtet Herr Reinhard Pflüger von der Evangelischen Heimstiftung, dass beispielsweise die Abstellräume auf das notwendige Maß reduziert wurden. Auch bei Verwaltungsflächen und der Cafeteria sei Platz eingespart worden. Die Einzelzimmer, die Wohngruppen mit eigenem Wohn- und Essbereich sowie der Mehrzweck-/Gemeinschaftsraum sind von der Größe her gleich bleiben. Es sind zwei weitere Pflegezimmer vorgesehen, also insgesamt 50 Pflegezimmer. Es werden nach wie vor nur Einzelzimmer erstellt.

Die neue Ausschreibung ist Mitte Februar ausgegeben worden, die Angebotsfrist läuft bis 15. März 2015. Danach wird die EHS über die Vergabe entscheiden.

Der Spatenstich ist für Ende April 2015 geplant, mit dem Bau wird voraussichtlich im Mai 2015 begonnen. Die Evangelische Heimstiftung rechnet mit einer Bauzeit von ca. 1,5 Jahren.

Der Gemeinderat nahm hiervon Kenntnis.

PM

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/lokalnachrichten/2205/

Kommentar verfassen