CDU Gemeindeverband Bad Boll: Auch beim Grillen auf Produkte aus der Region achten

Der CDU Gemeindeverband im Raum Bad Boll lud zu einem Grillfest ein und wies auf die Wichtigkeit von regionalen Produkten hin.

Grillabend1„Denken Sie bei Ihrem Einkauf auch auf die Herkunft der Lebensmittel“, so der Verbandsvorsitzende Rainer Staib, bei der Begrüßung. „Damit wissen sie nicht nur woher ihr Essen kommt, sondern unterstützen auch die heimische Wirtschaft“. Die Gäste bekamen einen beeindruckenden Einblick in die Wurstherstellung. Interessant waren, wie die Wurst in die Pelle kommt, aber auch die hygienischen Standards, die dabei eingehalten werden müssen und die Vielfältigkeit bei den verschiedenen Sorten. Wolfgang Maier erläuterte zudem, wie er dazu gekommen ist, an den verschiedensten Wettbewerben teilzunehmen. „Es macht einfach Spaß, neue Produkte zu erfinden“. Und diese schmecken dann auch noch – wovon sich die Gäste anschließend bei der Wurstauswahl am Grillsand vergewissern konnten. Somit verwundert es nicht, dass der Metzgermeister bereits vielfach mit Preisen ausgezeichnet wurde.

Einen Hinweis zur Haltbarkeit war dem Fachmann aber dann doch noch wichtig. Eine Wurst sollte vor dem Verzehr nicht länger als drei Tage offen im Kühlschrank aufbewahrt werden. Dann lieber sofort in die Gefriertruhe.

Im hinteren Teil der Räume wurde deutlich, wie sich kleine Landmetzgereien verändert haben. Wo einst die Tiere auf ihre Schlachtung warteten, stehen heute Fahrzeuge und im Anlieferungsbereich erinnern lediglich noch die großen Fleischerhaken an vergangene Metzgertätigkeiten.

PM

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/lokalnachrichten/17086/

Kommentar verfassen