Cem Özdemir besichtigt Flüchtlingsunterkunft in der Geislinger Wölk-Sporthalle

Cem Özdemir war sichtlich gerührt von der Gastfreundschaft und der Hilfe, die den Flüchtlingsfamilien in der Wölk-Sporthalle zuteil wird. Die Stadt Geislingen hat die Belegung der Hall unbürokratisch und schnell möglich gemacht um den Flüchtlingen eine Unterkunft zu stellen und Mitglieder des Arbeitskreis Asyl in Geislingen sind täglich vor Ort um den Flüchtlingen im täglichen Leben zu helfen.

Cem in Woelk HalleEs ist ein Beispiel dafür, was in unserer Gesellschaft alles möglich ist, so Özdemir und ein sichtbaren Stopp-Signal an die Rechten. Wir müssen weiterhin alles tun, um die Menschen menschenwürdig unterzubringen, wozu auch der hoffentlich baldige Umzug in neue Wohncontainer gehört. Gleichzeitig müssen wir aber auch die Ursachen für die Fluchten in den Herkunftsländern bekämpfen, Die Waffen müssen ruhen und die Not der Menschen gelindert werden.

Der Bundesvorsitzende der Grünen besichtigte zusammen mit dem Dezernenten des Kreissozialamtes, Peter Gramlich und dem Heimleiter sowie Mitgliedern des Arbeitskreises Asyl die Unterkunft und konnte sich aufgrund seiner türkischen Herkunft sogar mit einigen Flüchtlingen verständigen.

Nach der Besichtigung spendierte Özdemir den Flüchtlingen einen große Blechkuchen und sagte weiter die Unterstützung der Grünen zu.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/lokalnachrichten/14424/

Kommentar verfassen