Raus aus der Bank – rein in die Lebenshilfe

Die Kreissparkasse Göppingen bietet ausgewählten Mitarbeitern die Möglichkeit, im Rahmen eines Qualifizierungsprogramms für potenzielle Führungskräfte, unterschiedliche Eindrücke außerhalb des Bankgeschäfts zu sammeln. Dieses Programm erstreckt sich über 18 Monate und beinhaltet verschiedene Workshops mit unterschiedlichen Schwerpunkten. Dazu gehört ebenfalls ein Praktikum im Sozialbereich.

Im Rahmen des Sozialpraktikums hatten 2 Mitarbeiter**innen der KSK je eine Woche die Möglichkeit in die Lebenshilfe reinzuschnuppern. Frau Verena Bühner war im Bildungszentrum in Jebenhausen aktiv. Herr Andreas Weiss hat in der Werkstatt und im Förder- u. Betreuungsbereich  in Eschenbach mitgewirkt.

Beide konnten in der Woche sehr viele eindrückliche Erfahrungen sammeln. Sie bedankten sich für die offenen Arme mit denen sie empfangen wurden und für die wunderbaren Begegnungen.

In der Lebenshilfe freuen wir uns sehr über Menschen, die  unser Tun und Wirken interessiert. Gerne geben wir Einblicke in unsere Einrichtung. Damit hat die KSK ein tolles Programm ins Leben gerufen. Wir stellen gerne wieder Praktikumsplätze zur Verfügung.

Vielen herzlichen Dank für Ihr Engagement und Ihre Spende über 500 €.

Armin Döring

Kontaktstelle Ehrenamt

Lebenshilfe Göppingen

adoering@lh-goeppingen.de

 

Foto (v.l.n.r.): Michael Weiss KSK, Nico Heilig Leiter Förder-u. Betreuungsbereich, Verena Bühner KSK, Dieter Rommel-Abraham Leiter Werkstatt

PM Lebenshilfe für Menschen mit Behinderung Kreisvereinigung Göppingen e.V.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/lokalnachrichten/140576/

Kommentar verfassen