DB Regio Baden-Württemberg: Weiterhin reduziertes Fahrplanangebot auf einigen Verbindungen – Einschränkungen aufgrund erhöhter Krankenstände • Verlässlicher und stabiler Fahrplan für Fahrgäste 

DB Regio fährt bis zunächst voraussichtlich 4. September 2022 auf einigen Verbindungen in Baden-Württemberg einen reduzierten Fahrplan. Grund dafür sind aktuell erhöhte Krankenstände bei Fahr- und Werkstattpersonal.

Folgende Fahrplanänderungen werden bis voraussichtlich 4. September 2022 verlängert:

• Rheintalbahn: Einschränkungen montags bis samstags bei den Linien

–  RE 7 (Karlsruhe —Offenburg—Freiburg—Basel),
–  RB 26 (Offenburg—Freiburg) und
–  RB 27 (Offenburg—Freiburg—Basel.

•  Südbahn: Einschränkungen montags bis freitags bei den Linien

–  IRE 3 (Ulm Hbf —Friedrichshafen Stadt),
–  RB 51b (Ulm Hbf—Aulendorf),
–  RB RS2 (Ulm Hbf—Biberach (Riß) Süd) und
–  RB RS21 (Ulm Hbf—Laupheim Stadt).

• Auf der Württembergischen Allgäubahn entfällt abends jeweils eine Verbindung zwischen Aulendorf und Kißlegg und wird durch Busse ersetzt.

• Zwischen Schaffhausen und Singen (Hohentwiel) fahren die Regionalbahnen (RB 33) im Stundentakt. Es fahren zusätzlich Busse für die Fahrgäste zwischen Bietingen und Singen (Hohentwiel) mit Halt in Gottmadingen.

Folgende Fahrplanänderungen gelten ab 22. August bis voraussichtlich 4. September 2022:

•  Die Züge der Linie IRE 6 entfallen auf dem Abschnitt Plochingen—Tübingen—Bisingen. Die Deutsche Bahn empfiehlt Fahrgästen, ersatzweise die Züge der SWEG der Linien RB 18 und HZL RB 66 zu nutzen.

•  Werktags sind sechs Verbindungen der Linie IRE 3 zwischen Basel und Singen (Hohentwiel) mit kürzeren Zügen unterwegs.

•  Zwei Verbindungen der Linie RE 55 zwischen Donaueschingen und Ulm fahren werktags mit reduzierter Kapazität.

Die vorübergehenden Anpassungen erfolgen in Abstimmung mit dem Land Baden-Württemberg als Aufgabenträger für den Regionalverkehr.

DB stellt schnelle Information der Kund:innen sicher

Die DB bedauert die aktuellen Einschränkungen für alle Kund:innen und entschuldigt sich für die entstehenden Unannehmlichkeiten. Der veränderte Fahrplan ist ab 19. August in den elektronischen Auskunftsmedien der DB und auf www.bahn.de/aktuell verfügbar. Die DB empfiehlt Reisenden, sich vor Fahrtantritt auf www.bahn.de oder in der App DB Navigator über Ihre gewünschte Verbindung zu informieren. Dort werden automatisch auch mögliche alternative Reisewege angezeigt.

 

PM Deutsche Bahn AG

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/lokalnachrichten/140088/

Kommentar verfassen