Über 8.000 Euro für überbetriebliche Berufsausbildungen in Göppingen

Die Wahlkreisabgeordneten Sarah Schweizer (CDU) und Ayla Cataltepe (Bündnis 90/ Die Grünen) freuen sich, dass die Schreinerinnung Göppingen mit 8.379 Euro von der Landesregierung gefördert wird. Insgesamt stellt das ein Teil des 10,9 Millionen Euro schweren Förderprogramms des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus für überbetriebliche Berufsausbildungslehrgänge in Baden-Württemberg dar.

Die Förderung erhalten Wirtschaftsorganisationen für über 9.000 Lehrgänge in der Grund- und Fachstufe, die in rund 100 Bildungseinrichtungen durchgeführt werden. Unterrichtet werden dort mehr als 89.000 Teilnehmende – vor allem in den Schwerpunkten Handwerk und Bauwirtschaft. Aufgrund von höheren Lehrgangszuschüssen, die das Land im Förderjahr 2022 für Auszubildende im zweiten bis vierten Ausbildungsjahr im Handwerk gewährt, sind das im Vergleich zum Vorjahr rund 600.000 Euro mehr.

Landtagsabgeordnete Sarah Schweizer (CDU): „Die Förderung unterstreicht die Wertschätzung für das Handwerk. Es ist genau der richtige Zeitpunkt, um die handwerklichen Ausbildungen attraktiver zu machen. Dafür braucht es bestmögliche Ausstattung und eine laufende Anpassung an technologische Entwicklungen. Ich bin sehr dankbar, dass wir hierzu nun landesseitig unseren Beitrag leisten können.“

Landtagsabgeordnete Ayla Cataltepe (GRÜNE): „Tatsache ist, dass ohne das Handwerk nichts läuft. Das Handwerk hat auch die Aufgabe, die politischen Ziele, wie u.a. das klima- und energieeffiziente Bauen, umzusetzen. Um diese Mammutaufgaben bewältigen zu können, benötigt das Handwerk schon in der beruflichen Aus- und Weiterbildung ein stabiles Fundament. Genau dieses Fundament geben unter anderem wir als Landesregierung. Wir verfolgen das Ziel, das Handwerk in Baden-Württemberg mit seinen ca. 138.000 kleinen und mittleren Betrieben und über 800.000 Beschäftigten beim Strukturwandel zu unterstützen und fit für die Herausforderungen der Zukunft zu machen.

Die Förderung der überbetrieblichen Berufsausbildung ist ein wichtiges Zeichen und ein wichtiger Beitrag zur Unterstützung der Schreinerinnung. Mein herzlicher Dank gilt allen Handwerkerinnen und Handwerkern, die auch bei diesen sehr hohen Temperaturen tatkräftig für die vielen Aufträge und für unsere Gesellschaft im Einsatz sind.“

Weitere Informationen zu Überbetrieblichen Ausbildungslehrgängen

Überbetriebliche Ausbildungslehrgänge werden in Baden-Württemberg in rund 100 Bildungszentren der Wirtschaftsorganisationen angeboten und vom Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus mit jährlich rund zehn Millionen Euro gefördert. Die Inhalte der Lehrgänge werden fortlaufend an neue Berufsbilder und technische Entwicklungen angepasst. Hier lernen die Auszubildenden spezielle Inhalte, die der jeweilige Ausbildungsbetrieb wegen seiner Größe oder Spezialisierung nicht vermitteln kann. Dadurch werden vor allem kleine und mittlere Betriebe in die Lage versetzt, qualifizierte Nachwuchskräfte zu gewinnen. Die Lehrgänge sind ergänzender Bestandteil der betrieblichen Ausbildung und garantieren ein hohes Niveau der immer komplexer werdenden Ausbildung.

PM Sarah Schweizer, MdL

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/lokalnachrichten/139796/

Kommentar verfassen