Mobilitätszentrale im Bahnhof erweitert

Das VVS-Kundenzentrum ist vom Busbahnhof an den Bahnhof umgezogen. Die Einweihung verband der Verkehrs- und Tarifverbund Stuttgart mit der Ehrung der „Busfahrerin des Jahres“ 2022 im Landkreis Göppingen.

Das Kundenzentrum des früheren Tarifverbundes Filsland in Göppingen war bislang zwar unmittelbar gegenüber vom Busbahnhof, aber beengt und etwas versteckt untergebracht. Mit der vollen Integration des Landkreises – und damit auch der Stadt – Göppingen in den VVS zu Jahresbeginn 2021 wurden alle Filsland-Mitarbeitenden übernommen. Parallel hielt der VVS Ausschau nach einer zeitgemäßeren Informations- und Verkaufsstelle. Fündig geworden ist sie im Bereich des Bahnhofs, genauer gesagt in der bislang vor allem von der Bahn personell besetzten Mobilitätszentrale. Neben dem Schalter der Bahn findet sich dort nun auch ein großzügiger und freundlicher VVS-Bereich. Getreu dem Motto „Es kommt zusammen, was zusammen gehört“ werden Informationen zu Bus und Schiene künftig an einer Stelle und möglichst sogar aus einer Hand erhältlich sein. Baubürgermeisterin Eva Noller erinnerte bei der VVS-Einweihungsfeier an die diversen Sharing-Angeboten für e-Fahrzeuge am Bahnhof sowie an das Fahrrad-Parkhaus mit Fahrrad-Werkstatt. Diese Bündelung und Vernetzung hatte der frühere Baubürgermeister Helmut Renftle bereits im September 2019, beim Aktionstag Neue Mobilität im Landkreis, als Mobilitätsdrehscheibe beschrieben. Diese Kombination gilt als beispielhaft für das ganze Land. Denn trotz digitaler Angebote und bequemen Apps wünschen sich viele Kunden den direkten Kontakt und die persönliche Beratung, dies hat das eigentlich ganz einfache Angebot des Neun-Euro-Tickets erst wieder gezeigt.

Ricarda Kästner vom Omnibusverkehr Göppingen (OVG) wurde zur „Busfahrerin des Jahres“ im Landkreis Göppingen gewählt. Landrat Edgar Wolff, OVG-Geschäftsführer Eberhard Geiger sowie die beiden VVS-Geschäftsführer Horst Stammler und Thomas Hachenberger gratulierten der Busfahrerin und überreichten ihr einen Einkaufs-Gutschein im Wert von 200 Euro, den sie in verschiedenen Geschäften in Göppingen einlösen kann. Für die 33-Jährige aus Faurndau ist der Job des Busfahrers etwas ganz Besonderes: „Das Schönste am Busfahren ist für mich der enge Kontakt zu meinen Fahrgästen, das liebe ich einfach.“ Dass sie speziell zu Schülern ein besonders gutes Verhältnis hat, kommt nicht von ungefähr: Ricarda Kästner ist gelernte Erzieherin und weiß, wie man mit Kindern umgeht. Busfahrerin ist sie schon 13 Jahre lang; seit 2013 sitzt sie als feste Mitarbeiterin bei der OVG hinter dem Steuer und ist auf allen 21 Linien unterwegs.

Foto: Über die helle und freundliche VVS-Servicestelle in der Mobilitätszentrale im Bahnhof freuen sich Baubürgermeister a.D. Helmut Renftle, Baubürgermeisterin Eva Noller und der zuständige Fachbereichsleiter Werner Hauser.

PM Stadtverwaltung Göppingen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/lokalnachrichten/139533/

Kommentar verfassen