„Stiftungswägele“ hält Einzug in Ursenwang

Ursenwang bekommt Zuwachs im Quartier. Mit dem Stiftungswägele wird den Bürger*innen ein Ort für Begegnungen geboten, um das gesellige Miteinander im Quartier zu fördern. Am Samstag, 30. April wird es von Oberbürgermeister Alex Maier, um 14 Uhr im Quartier willkommen geheißen. Hierzu sind alle Quartiersbewohner*innen aus Ursenwang, Manzen und St. Gotthardt herzlich eingeladen.

Das Stiftungswägele ist eine Art Tiny House, welches am Mittwoch, 27. April seinen Platz in Ursenwang einnehmen wird. Sein neues Zuhause für die kommenden fast sechs Monate wird auf dem Schulgelände zwischen der Turnhalle und dem Hauptgebäude der Ursenwangschule sein. Beim Willkommensfest am 30. April, können die Kinder ihr „Wunsch-Stiftungswägele“ auf eine Postkarte malen, die im Anschluss mit einem Luftballon in den Himmel steigt. Der weiteste Flug wird beim Quartiersfest am 16.Juli prämiert. Und die Kreativität aller Generationen ist gefragt, wenn es um Veranstaltungsideen für das Stiftungswägele geht. Die kreativen Vorschläge erhalten einen Platz an den zwei Wunschbäumen vor dem Stiftungswägele.

Viviane Gerster, Stiftungsreferentin bei der FLÜWO Stiftung und Sandra Eisenhauer, Quartierskoordinatorin bei der Stadt Göppingen, werden dann in den folgenden sechs Monaten im Stiftungswägele gemeinsam ein abwechslungsreiches Veranstaltungsprogramm anbieten. Neben regelmäßigen Bewegungsangeboten sollen Freizeitangeboten aus dem kreativen und musischen Bereich für Jung und Alt angeboten werden. Darüber hinaus sind auch unterschiedliche Informationsveranstaltungen für die Bewohner*innen geplant. Das Veranstaltungs-programm wird regelmäßig im GEPPO und in den Schaukästen in Ursenwang, Manzen und St. Gotthardt veröffentlicht. Zudem dient das Stiftungswägele als Ort der Begegnungen. Hier können die Anwohnenden aus dem Quartier zusammenkommen und gemeinsam Ideen für die Stärkung ihrer Nachbarschaft erarbeiten. Viviane Gerster und Sandra Eisenhauer unterstützen dabei die Quartiersbewohner*innen mit Rat und Tat und bemühen sich, die Ideen in konkrete Vorhaben umzusetzen.

Das Stiftungswägele ist eine Spezialanfertigung der FLÜWO Stiftung, um Impulse für nachbarschaftliches Engagement und Gemeinschaft zu setzen. Der Anhänger, der ausgezogen und somit im Raum erweitert werden kann, enthält eine kleine Kaffeeküche, einen großen Tisch und viele mobile Sitzmodule. Rund 25m² Platz für kreatives Arbeiten, lockeren Austausch und Beteiligung bietet das Raumwunder, sodass sich bis zu 20 Menschen im Innenraum zusammenfinden können.

Damit das Stiftungswägele sich zu einem beliebten Quartiertreffpunkt entwickeln kann, ist die Mithilfe von engagierten Menschen aus dem Quartier absolut erwünscht. Die beiden Organisatorinnen freuen sich immer über Ideen und tatkräftige Unterstützung. Bei Interesse und für weitere Informationen zu den Angeboten melden Sie sich bei der Quartierskoordinatorin Sandra Eisenhauer unter Telefon 0157 80600736 (montags 8 bis 17 Uhr oder donnerstags 8 bis 13 Uhr) oder per Email an SEisenhauer@goeppingen.de

Neben der Stadt Göppingen beteiligen sich als zivilgesellschaftliche Partner an dem Quartiersprojekt die FLÜWO Stiftung und das Seniorennetzwerk Göppingen, hier insbesondere die Wilhelmshilfe e.V. und der Stadtseniorenrat Göppingen e.V. Das Förderprogramm „Quartiersimpulse“ wird unterstützt vom Ministerium für Soziales und Integration Baden-Württemberg und der Initiative Allianz für Beteiligung e.V.

 

PM Stadtverwaltung Göppingen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/lokalnachrichten/135060/

Kommentar verfassen