Der Leiter des Eislinger Polizeireviers Klaus Stipp wurde in den Ruhestand verabschiedet – Nachfolger ist Erster Polizeihauptkommissar Dieter Taller, der viel Erfahrung mitbringt

Nach über 40 aktiven Jahren im Polizeidienst steht für Polizeihauptkommissar Klaus Stipp nun der Ruhestand bevor. Bei seiner Verabschiedung in feierlicher Runde in der Eislinger Stadthalle, fanden Polizeivizepräsident Reinhold Hepp und Oberbürgermeister Klaus Heininger anerkennende Worte.

„In all den Jahren in Eislingen, haben wir Sie als verlässlichen und fachlich kompetenten Partner nicht nur kennen sondern auch schätzen gelernt“, würdigte Oberbürgermeister Klaus Heininger den scheidenden Leiter des Eislinger Reviers. Bereits vor der offiziellen Übernahme habe er mehrfach kommissarische Leitungsaufgaben übernommen und seine Führungsqualitäten unter Beweis gestellt.

Bei der damaligen Neubesetzung des Revierleiters war Klaus Stipp der Wunschkandidat für diese Position und aus heutiger Sicht des Stadtoberhauptes ein Glücksfall für Eislingen. Rund um die Uhr war Klaus Stipp als Leiter des Eislinger Polizeirevieres für die Sicherheit von über 56.000 Einwohnerinnen und Einwohner im Fils- und Lautertal verantwortlich. Dabei seien die Anforderungen an die Polizei, wie auch das Sicherheitsbedürfnis der Bürgerschaft in diesem großen Verantwortungsbereich in den vergangenen Jahren stetig gewachsen, verdeutlichte OB Klaus Heininger. Als eine wichtige Etappe benannte er den Umzug in das neue Reviergebäude in der Ulmer Straße, bei dessen Planung Klaus Stipp die fachliche Bauberatung innehatte. In all den Jahren zeigte sich immer wieder die guten Zusammenarbeit, unter anderem bei zahlreichen Sondereinsätzen, wie zum Beispiel bei Stadtfesten und Weihnachtsmärkten, die Verkehrssicherung beim Schulbeginn und Kerzenspaziergängen sowie die Präsenz im Straßenverkehr. Für das kooperative Miteinander bedankte sich Oberbürgermeister Klaus Heininger im Namen des Gemeinderates und den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Stadtverwaltung und verabschiedete den versierten Eislinger Revierleiter mit den besten Wünschen in den neuen Lebensabschnitt. Dazu überreichte er ihm ein besonderes Geschenk, das ‚Eislinger Leistungsklörble‘, sorgfältig bestickt mit ausgewählten Produkten, die in unterschiedlichen Eislinger Betrieben hergestellt werden.

Künftig übernimmt Erster Polizeihauptkommissar Dieter Taller das Ruder im Eislinger Revier. Bei der Feierlichkeit begrüßte Polizeivizepräsident Reinhold Hepp den Nachfolger.

„Die Erfahrung und Kompetenz, die Sie aus Göppingen mitbringen sind ideale Voraussetzungen für die Leitung in Eislingen“, unterstrich er die Entscheidung für die Nachbesetzung. Bei seiner neuen Aufgabe wünschte er ihm alles Gute und viel Kraft. Auf eine gute Zusammenarbeit freut sich auch das Stadtoberhaupt und hieß Dieter Taller in Eislingen herzlich willkommen.

Foto (Bildquelle: Stadt Eislingen): In seiner Laudatio dankte OB Klaus Heininger Polizeihauptkommissar Klaus Stipp (li.) für die vertrauensvolle Zusammenarbeit und begrüßte zugleich Polizeihauptkommissar Dieter Taller (r.) als Nachfolger.

 

PM Stadtverwaltung Eislingen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/lokalnachrichten/134666/

Kommentar verfassen