Das Projekt der Grünpaten in Eislingen startet neu – Bürgerinnen und Bürger können eine Patenschaft für eine Grünfläche übernehmen und für ein blühendes Stadtbild sorgen

Seit vielen Jahren unterstützen Bürgerinnen und Bürger als sogenannte Grünpaten die Stadt Eislingen bei der Unterhaltung und Pflege von öffentlichen Grünflächen. Das Engagement von Grünpaten stellt eine Bereicherung dar und gibt Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit, sich für Artenvielfalt und ein blühendes Stadtbild einzubringen.

Aktuell werden die Grünpatenschaften auf ‚neue Füße‘ gestellt. Die Stadtverwaltung plant, mit den Paten eine Patenschaftsvereinbarung abzuschließen und Pflanzen oder Saatgut für Patenschaftsflächen kostenlos zur Verfügung zu stellen. Entsprechend dem Ziel, die biologische Vielfalt im Stadtgebiet zu fördern, soll der Schutz der Biodiversität zukünftig ein zentraler Bestandteil bei den Grünpatenschaften sein. Durch eine naturnahe Gestaltung, Bepflanzung und Pflege werden Patenschaftsflächen zu Oasen für Schmetterlingen, Wildbienen und andere Insektengruppen. Dabei werden die Paten fachlich von den Grünplanern der Stadt Eislingen und dem städtischen Betriebshof unterstützt. Geeignet für Patenschaften sind zum Beispiel kleine Grünflächen oder Grünstreifen in der Nähe des eigenen Wohnsitzes. Für Biotope im Außenbereich können ebenfalls Patenschaften übernommen werden. Neben Einzelpersonen sind auch Firmen, Vereine oder Gruppen als Grünpaten willkommen. Derzeit wird ein Kataster der Grünflächen angelegt, in dem auch Grünflächen aufgenommen werden, die bereits von Paten betreut werden. Hierzu bittet die Stadtverwaltung alle bestehenden Grünpatenschaften bis zum 30. April 2022 zu melden. Mit der Abfrage wird ermittelt, für

welche Flächen keine Patenschaften mehr bestehen oder welche Flächen von den Paten zum Beispiel aus Alters- oder gesundheitlichen Gründen nicht mehr betreut werden können. Alle, die sich für eine Grünpatenschaft interessieren, können sich bei der Stadt melden. Flächen, für die sich kein neuer Pate findet, gehen in die Unterhaltung der Stadt zurück. Ansprechpartner für Rückmeldung und Fragen ist das Planungsamt (Kontakt: Planungsamt; E-Mail: gruenplanung@eislingen.de; Birgit Hoffmann, Telefon 07161 / 804-356 oder Wolfgang Lissak, Telefon 07161/804-355). Das Antragsformular und die Mustervereinbarung für eine Grünpatenschaft stehen online unter www.eislingen.de/grünpaten.

PM Stadtverwaltung Eislingen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/lokalnachrichten/133235/

Kommentar verfassen