Ayla Cataltepe (MdL) und Sarah Schweizer (MdL) gratulieren dem Come together – Theater Campus zu über 23.000€ Fördergelder

Knapp eine Millionen Euro nimmt das badenwürttembergische Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst für „Junge Perspektiven“ in Kunst und Kultur in die Hand. Von 53 Projekten konnten sich 35 bei der unabhängigen Jury durchsetzen und Anteile des Förderprogramms „Junge Perspektiven“ gewinnen darunter auch der Come together Theater Campus (CTTC ’22) der Staufer Festspiele Göppingen gem. GmbH.

Circa 23.500  Euro bekam der CTTC, bei dem Jugendliche nun auch 2022 wieder eine Woche lang eigenständig ein Theaterstück entwickeln und anschließend aufführen können. Neben offensichtlicheren Bestandteilen wie Schauspiel, Tanz und Musik, entwickeln die Jugendlichen auch Kostüme und Bühnenbild gemeinsam.

Die Wahlkreisabgeordnete Ayla Cataltepe (GRÜNE) zeigt sich begeistert: Junge Menschen mussten besonders viel Verzicht während der Lockdowns leisten. Dass ein so wertvolles, vielfältiges und gemeinschaftsförderndes Projekt in meinem Wahlkreis im kommenden Jahr erneute Unterstützung erhält, ist eine wirkliche Bereicherung sowie ein Dank an die Solidarität und das Verständnis der Jugendlichen!“


Auch Ihre Abgeordnetenkollegin Sarah Schweizer (CDU) freut sich mit den Beteiligten: Die Pandemie hat uns deutlich gezeigt, wie wichtig Kultur in unserem Alltag ist. Deshalb gilt es jetzt umso mehr auch die jungen Kulturschaffenden und die vielen kreativen Ideen und Projekte von Kindern, Jugendlichen und jungen Menschen
im Land zu unterstützen. Der CTTC hat bereits im vergangenen Jahr eindrucksvoll
gezeigt, wie groß und vielseitig das Potenzial des künstlerischen Nachwuchses in und um Göppingen ist. Die Förderung für das kommende Jahr ist daher wichtig und mehr als verdient.


Weitere Informationen zum Förderprogramm

„Junge Perspektiven“ ist ein Bestandteil des ministerialen Impulsprogrammes „Kultur nach Corona“, um Kunst und Kultur nach den schwierigen pandemischen Bedingungen zu fördern. Das neue Teilprogramm strebt insbesondere die Inklusion von Jugend und deren Themen im kulturellen Bereich an.

 

PM Büro Ayla Cataltepe, MdL

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/lokalnachrichten/129084/

Kommentar verfassen