Die „Tour de Kreisle“ machte Stopp in Eislingen

Oberbürgermeister Klaus Heininger nahm die Radlerinnen und Radler in Empfang und übergab eine Spende an den Hospizverein.

Etwa 40 Radlerinnen und Radler sind am Donnerstagvormittag beim Rathaus vorgefahren, denn die „Tour de Kreisle“ machte Halt in Eislingen. Auf ihrer Fahrt durchs Ländle sammelt der Verein Hospiz im Landkreis Göppingen e.V. an verschiedenen Rathäusern Spenden für das stationäre Hospiz in Göppingen-Furndau.

Man hörte ihre Fahrradklingeln schon von weitem, als die Truppe das Rathaus in Eislingen auf ihrer Tour ansteuerte. Oberbürgermeister Klaus Heininger begrüßte das Team und übergab eine Spende von 200 Euro für das Hospiz in Göppingen. Initiator und Vereinsvorsitzender Klaus Riegert bedankte sich für die Spende und das gute Miteinander, das schon seit einigen Jahren zur Tradition geworden ist. Bevor ihre Etappe weiter ging, konnte sich die Gruppe mit Snacks und Getränken stärken. „Viel Freude und erfolgreiches Spenden-Sammeln“ wünschte OB Klaus Heininger den Radelnden, als es wieder hieß „Rauf auf den Sattel und weiter geht die Fahrt!“

 

PM Stadtverwaltung Eislingen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/lokalnachrichten/125425/

Kommentar verfassen