Neue Spielgeräte zum Klettern und Toben

 Spielgelegenheiten auf den Spielplätzen „Siebenquellen“ im Katzenloch und „MAG Galerien“ auf dem Dach vom ehemaligen Kaufland in der oberen Stadt waren in die Jahre gekommen. Nun sind die beiden Spielplätze saniert worden.

Spielplatz „Siebenquellen“
Der Spielplatz „Siebenquellen“ befindet sich zwischen der Konrad-Adenauer-Straße und der Verlängerung der Schlosshalde. Hier wurde die Spielanlage aus dem Jahr 1992 erneuert.
Auf dem am Waldrand gelegenen Spielplatz gibt es jetzt eine tolle Kletterkombination für größere Kinder, ein neues Spielhaus mit Rutsche und Sandeltisch für Kleinkinder, einen Stehkreisel mit einer Eule sowie eine Tampenschaukel. „Ob Kleinkind, Schulkind oder Jugendliche, hier ist für alle Kinder etwas dabei“, sagt Margret Funk, die für die städtischen Spielplätze verantwortlich ist.
Darüber hinaus wurden auf dem dazugehörigen Bolzplatz zwei neue Tore mit Ballfanggittern installiert und der Weg am Spielplatz instandgesetzt. Die finanziellen Mittel wurden bereits 2020 angemeldet; der Gemeinderat hatte der Sanierung einstimmig zugestimmt.

Spielplatz „MAG Galerien“
Auf dem Dach vom ehemaligen Kaufland in der oberen Stadt gibt es auch neue Geräte im Sandbereich: eine Sandbaustelle für Kleinkinder, einen Sandmischer sowie eine Spielanlage mit zwei unterschiedlichen Podesten sowie Aufstiegen. Die dazugehörige Rutsche wurde nicht neu gekauft, sondern konnte wiederverwendet werden. Die Finanzierung erfolgt über die Mittel aus der Spielplatzablöse von drei Mehrfamilienhäusern, die derzeit in der Karl-/Zeppelinstraße gebaut werden.

Die Sicherheit beider Spielplätze wurden nach der Montage überprüft. Jetzt kann richtig getobt und gespielt werden!

 

PM Stadtverwaltung Geislingen/Steige

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/lokalnachrichten/124301/

Kommentar verfassen