Unterstützung wird belohnt

Wir lassen unsere Geschäfte und Dienstleister nicht im Regen stehen, sondern beginnen jetzt mit einem zweistufigen Förderprogramm“, freut sich Oberbürgermeister Alex Maier über einen entsprechenden einstimmigen Gemeinderatsbeschluss. Das Gremium gab auf seiner jüngsten Sitzung unter anderem die Mittel frei für eine sofortige Gutscheinaktion sowie für kostenlose StadtTickets an den ersten vier Samstagen nach Lockdown-Ende.

Die Stadt Göppingen rollt für ihre Besucher/-innen den roten Teppich aus – wortwörtlich und im übertragenen Sinne: Sobald die Geschäfte wieder öffnen dürfen, werden rote Läufer in den Eingangsbereichen bildhaft ausdrücken, wie sehr sich die Betriebe wieder über ihre Kundschaft freuen – getreu dem Motto „Bei uns ist der Kunde König!“ Schon einmal, nämlich 2002 während der Umgestaltung der Neuen Mitte, wurde so die Symbiose aus Geschäft und Kundschaft symbolisiert.

Das neue VVS-StadtTicket macht das Einkaufen sowie sonstige Erledigungen in Göppingen besonders günstig und bequem. Für nur drei Euro kann eine Person einen ganzen Tag lang in Göppingen inklusive der sieben Stadtbezirke sowie von und nach Rechberghausen, Birenbach und Wäschenbeuren fahren. Gruppen mit bis zu fünf Personen zahlen für einen ganzen Tag zusammen nur sechs Euro. An den ersten vier Samstagen nach Beendigung des Lockdown werden die Fahrten unter dem Motto „Gratis rein, gratis heim!“ sogar kostenlos angeboten. „Wir wollen noch mehr Menschen dazu bewegen, mit den ‚Öffis‘ in die Stadt zu kommen“, erläutert OB Maier.

Herzstück des städtischen Unterstützungspakets ist aber eine Gutscheinaktion: Für jeweils 100 Euro Umsatz in einem Göppinger Betrieb, der vom Lockdown betroffen und deshalb geschlossen ist/war, kann man sich eine Gutscheinkarte im Wert von zehn Euro beim ipunkt im Rathaus abholen, die wiederum in einem Göppinger Betrieb, der während des Lockdown geschlossen ist/war, eingelöst werden kann. Pro Einkauf/Umsatz gibt es maximal drei Gutscheine; mehrere kleinere Einkäufe/Umsätze, auch in verschiedenen vom Lockdown betroffenen Betrieben, können zusammengezählt werden. Die Aktion, die am nächsten Montag, 10. Mai, beginnt, endet nach dem vierten Samstag nach Beendigung des Lockdown. Die Gutscheinkarten werden ausgegeben, solange der Vorrat reicht; es stehen 1.500 Karten zur Verfügung. „Damit wollen wir uns bei allen Menschen bedanken, die auch während und nach dem Lockdown unseren Betrieben die Treue halten und nicht auf überregionalen Portalen einkaufen“, erklärt Oberbürgermeister Alex Maier. Ob der Umsatz direkt vor Ort, also im Geschäft, getätigt wird oder das Internet-Angebot des örtlichen Handels angenommen wird, sei dabei egal, so das Stadtoberhaupt: „Wichtig ist uns, dass der Umsatz zugunsten eines betroffenen Göppinger Betriebs getätigt wird.“ Und um ganz gezielt den vom Lockdown betroffenen Branchen helfen zu können, sind Dienstleister wie zum Beispiel Fitnessstudios und natürlich die Gastronomie in die Aktion eingebunden – Essen to go ist ebenso wenig eine dauerhaft wirtschaftliche Lösung wie click & collect. „Wir freuen uns, wenn diese Möglichkeiten bereits jetzt genutzt werden“, so Alex Maier, „aber wir wollen natürlich das Live-Erlebnis, das Leben in unserer Stadt, besonders fördern.“ Die Gutscheinaktion wird zwar mit organisatorischer Unterstützung des Stadtmarketingvereins Göppinger City durchgeführt, gilt aber auch für Geschäfte, Gastronomiebetriebe und Dienstleister, die nicht Mitglied im Verein sind.

Gutschein-Spielregeln

Bei einem mit Kassenzettel oder quittierter Rechnung bestätigten, ab dem 10. Mai 2021 getätigten Umsatz von 100 Euro in einem (oder mehreren) vom Lockdown betroffenen Göppinger Geschäft, Gastronomiebetrieb oder Dienstleister, egal ob im Internet oder vor Ort, kann im ipunkt im Rathaus eine Gutscheinkarte im Wert von zehn Euro abgeholt werden; pro Einkauf/Umsatz werden maximal drei Gutscheine ausgegeben. Diese Gutscheine können in einem vom Lockdown betroffenen Göppinger Geschäft, Gastronomiebetrieb oder Dienstleister eingelöst werden. Die Aktion läuft, solange der Vorrat von 1.500 Gutscheinen reicht; sie endet spätestens vier Wochen nach Aufhebung des Lockdown. Die Geschäftsinhaber, Gastronomen und Dienstleister erhalten gegen Rückgabe der Gutscheine beim Stadtmarketingverein Göppinger City den Betrag von jeweils zehn Euro zurückerstattet; dies gilt unabhängig von einer Mitgliedschaft im Verein.

PM Stadtverwaltung Göppingen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/lokalnachrichten/121129/

Kommentar verfassen