Stadtoberhaupt besucht Hohenstaufen-Gymnasium OB Maier: HoGy ist eine großartige Schule

Auch wenn das Hohenstaufen-Gymnasium rückläufige Zahlen verzeichne und das kleinste der vier Göppinger Gymnasien sei, so sei es keineswegs ein Sorgenkind, stellte Oberbürgermeister Alex Maier nach einem Gespräch mit HoGy-Rektor Oberstudiendirektor John Ahlskog fest.

Nach einem Gespräch am heutigen Freitag mit Schulleiter John Ahlskog und Lehrer Thomas Sperling stellte das Stadtoberhaupt vielmehr fest: „Das HoGy ist eine großartige Schule!“ Die beiden überzeugten Pädagogen hatten OB Maier die Schule vorgestellt und berichteten über eine lebendige Schulgemeinschaft und ein breitgefächertes Angebot. „Mit ihrem bilingualen Zug, ihrer Ausrichtung als MINT-freundliche Schule und mit ihrer Schüler-Ingenieur-Akademie stellt sich das HoGy den Herausforderungen der Zeit in vorbildlicher Weise.“

Die Partnerschule für Europa ist zudem Fairtrade-Schule und nimmt am Kulturagentenprogramm teil – Aspekte, die Alex Maier neben der Wissensvermittlung für gesellschaftlich bedeutsam hält und hoch einschätzt. „Das Hohenstaufen-Gymnasium ist eine hervorragende Schule mit tollen und engagierten Lehrerinnen und Lehrern und einer starken Schulgemeinschaft“, gab OB Maier seinen Eindruck nach dem Austausch wieder: „Deshalb ist das HoGy, genau wie all unsere Schulen, absolut kein ‚Sorgenkind‘.“

Foto: HoGy-Rektor Oberstudiendirektor John Ahlskog und Oberbürgermeister Alex Maier vor dem Hohenstaufen-Gymnasium.

 

PM Stadtverwaltung Göppingen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/lokalnachrichten/119012/

Kommentar verfassen