Crowdfunding-Projekt endet am Montag – Jetzt noch für „SchwabenKitz“ spenden

Am Montag endet das Crowdfunding-Projekt der Göppinger Volksbank für den Tier- und Naturschutzverein „SchwabenKitz“ e.V., bei dem die Genossenschaftsbank für jeden gespendeten Euro nochmals 50 Cent obendrauf legt.

Sarah Schweizer, Vorsitzende von „SchwabenKitz“, hofft, dass im Schlussspurt nochmals Spenden auf dem Konto eingehen, damit der Verein mit einer weiteren Drohne Kitze vor dem Tod durch den Mähdrescher retten kann. Im Frühjahr, mitten in der Mähsaison, legen die Rehe ihre frischgeborenen Kitze zum Schutz vor Fressfeinden im hohen Gras ab. Da die jungen Tiere in den ersten Lebenswochen noch keinen Fluchtreflex haben, passiert es trotz der regelmäßigen, gewissenhaften Absuche der Wiesen durch die Landwirte immer wieder, dass ein unentdecktes Rehkitz einer Mähmaschine zum Opfer fällt. Im Landkreis Göppingen haben sich Jäger, Landwirte, Waldbesitzer und Naturschützer für den gemeinsamen Einsatz zur Kitzrettung mittels einer Wärmebilddrohne zusammengetan. Dabei sollen auch Kinder und Jugendliche mit einbezogen werden und mit regelmäßigen Aktionen und Projekten die Begeisterung für die heimische Natur, den Wald und die Landwirtschaft geweckt werden. Das Projekt findet landesweit Beachtung und wurde auch schon im Fernsehen vorgestellt. Um in der neuen Mähsaison mehr Wiesen im Landkreis Göppingen absuchen zu können und damit mehr Rehkitze vor dem Tod zu bewahren, wird eine weitere Drohne mit Wärmebildkamera benötigt. Sie soll über das noch bis 1. Februar laufenden Crowdfunding-Projekt bei der Volksbank Göppingen finanziert werden.

Die Spenden an den Tier- und Naturschutzverein SchwabenKitz e.V. sind steuerlich absetzbar. Jeder Spender erhält dafür eine Zuwendungsbescheinigung. Weitere Informationen sowie der direkte Spendenaufruf sind auf der Internetseite der Volksbank Göppingen unter: www.voba-gp.viele-schaffen-mehr.de/schwabenkitz-drohne zu finden.

 

PM Verein Schwabernkitz e.V.

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/lokalnachrichten/117591/

Kommentar verfassen