Kranzniederlegung am Holocaust-Gedenktag

Der 27. Januar ist in Deutschland offizieller Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus und seit 2005 auch von den Vereinten Nationen zum Gedenktag für die Opfer des Holocaust erklärt. Das Datum bezieht sich auf die Befreiung des Konzentrations- und Vernichtungslagers Auschwitz-Birkenau im Jahr 1945.

Aufgrund der Corona-Pandemie wird es in diesem Jahr jedoch am Holocaust-Gedenktag keine öffentliche Kranzniederlegung wie in den Jahren zuvor geben können. Dafür bitten wir um Verständnis. Oberbürgermeister Frank Dehmer wird auf dem Friedhof Heiligenäcker im Stillen gedenken und ein Kranz niederlegen.

Foto: Mahnmal Geschundener Kopf Das Mahnmal „Geschundener Kopf“ auf dem Friedhof Heiligenäcker in Geislingen an der Steige

 

PM Stadtverwaltung Geislingen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/lokalnachrichten/117304/

Kommentar verfassen