Wieder wilder Müll in der Stadt – wer hat etwas beobachtet?

Sperrmüll, Elektrogeräte, Kleidungsstücke und andere unbrauchbare Dinge – immer wieder wird Müll illegal am Straßenrand entsorgt. Erst vor wenigen Tagen bot sich ein Bild der Verwüstung in der Glockengasse/Ecke Helfensteinstraße: eine Sofa-Garnitur, Stühle, Regale und andere Gegenstände wurden einfach auf die Straße gestellt, ohne dass eine Sperrmüllabholung angefordert war. „Das kann doch nicht wahr sein“, sagt Geislingens Oberbürgermeister Frank Dehmer entsetzt. „Über diese Müll-Moral kann man nur den Kopf schütteln.“

An dieser Stelle weist die Stadtverwaltung darauf hin, dass illegale Müllentsorgung kein „Kavaliersdelikt“ ist und die Stadt Geislingen und somit uns alle viel Geld kostet, weil der Bauhof den Müll entsorgen muss. Wer dementsprechend beobachtet hat, wer den Sperrmüll in der Glockengasse auf die Straße gestellt hat, kann sich beim Ordnungsamt per E-Mail melden: ordnungsamt@geislingen.de. Gerne nimmt das Ordnungsamt konkrete Hinweise auf Müllsünder jederzeit entgegen. Außerhalb der Dienstzeiten und in dringenden Fällen wie beispielsweise bei illegaler Altölentsorgung oder Gefahr im Verzug informieren Sie bitte direkt das Polizeirevier Geislingen. Vielen Dank!


PM Stadt Geislingen an der Steige  

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/lokalnachrichten/115926/

Kommentar verfassen