Neuer Linienverlauf im Stadtverkehr Geislingen Die GeislBlitz-Linie 962 erhält auf Wunsch der Fahrgäste einen neuen Linienverlauf

Die Vollintegration in den VVS rückt immer näher. “Der Countdown läuft” freut sich Sebastian Hettwer, Abteilungsleiter im Amt für Mobilität, “Es verbleiben weniger als vier Wochen, dann funktioniert der Nahverkehr in der gesamten Region Stuttgart auch tariflich aus einem Guss”.

Nachdem bereits zum 01.01.2019 der Busverkehr im Landkreis vollumfänglich ausgebaut wurde, wird es zum 01.01.2021 zumeist nur geringfügige Anpassungen geben. Basis sind die Erfahrungswerte der letzten beiden Jahre. Im Stadtverkehr Geislingen wird es jedoch eine umfangreiche Anpassung geben: Auf vielfachen Wunsch der Fahrgäste sowie der Stadt Geislingen erhält die Linie 962 des GeislBlitzes im Geislinger Stadtverkehr einen neuen Linienverlauf.

Seit dem 01.01.2019 verkehrt die Linie 962 ab dem ZOB über den Sternplatz zum Friedhof Heiligenäcker und von dort aus über das Berufsschulzentrum und Weingärten-Tegelberg zurück zum ZOB. Weil die Anbindung der Heiligenäcker von der Fahrgästen nicht angenommen wurde, entfällt die Anbindung zukünftig und die Bedienung der Wilhelmshöhe wird verstärkt. Ab dem 01.01.2021 verkehrt die Linie 962 vom ZOB über Weingärten-Tegelberg und das Berufsschulzentrum zum Birkenweg und von dort aus über die Wilhelmshöhe zurück zum ZOB. Damit erhält der Ortskern eine regelmäßige direkte Verbindung mit dem Stadtverkehr von der Wilhelmshöhe.

“Gemeinsam mit dem Busunternehmen freuen wir uns über neue Fahrgäste im Stadtverkehr Geislingen”, so Hettwer. “Mit dem neuen Ticketsortiment des VVS wird es in Zukunft noch attraktiver, das Auto stehen zu lassen und auf den Bus umzusteigen. Die Linie 962 verkehrt zukünftig im Gegenuhrzeigersinn durch Geislingen, die Linie 963 hingegen weiterhin im Uhrzeigersinn.

Alle Fahrpläne können ab sofort unter folgender Adresse eingesehen werden: tinyurl.com/Fahrplanbuchseiten. Dort können die Fahrgäste die Auswahl entweder unter Angabe der Liniennummer oder der Abfahrtshaltestelle treffen.

Ein anderer Weg, den zukünftigen Fahrplan einzusehen, ist die Fahrplanauskunft unter www.vvs.de. Dabei ist unbedingt ein Fahrtag zu wählen, der bereits im Jahr 2021 liegt, um den neuen Fahrplan auf einer bestimmten Strecke einsehen zu können.

Für Auskünfte unterwegs empfiehlt sich die App “VVS Mobil” für das Smartphone. Diese beinhaltet die Fahrplanauskunft sowie zusätzlich die Möglichkeit zum einfachen Kauf des Tickets, das als sogenanntes Handy-Ticket sogar nochmals rabattiert ist. Die App kann hier heruntergeladen werden:

Hettwer empfiehlt, sich frühzeitig mit den neuen Gegebenheiten und den tariflichen Möglichkeiten vertraut zu machen. Sowohl die Landkreisverwaltung als auch die Busunternehmen, Filsland und der VVS arbeiten unter Pandemie-Bedingungen seit vielen Wochen gemeinsam am neuen Fahrplangerüst und den erforderlichen Umrüstungen. Ziel ist selbstverständlich, möglichst fehlerfreie Fahrpläne zu beauskunften. Bei einer technisch derart anspruchsvollen Umstellung zum Jahreswechsel können kleinere Fehlerquellen jedoch nicht ausgeschlossen werden. “Wir hoffen allerdings, dass es keine spürbaren Probleme geben wird”, so Hettwer.

 

PM Landratsamt Göppingen Amt für Mobilität und Verkehrsinfrastruktur

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/lokalnachrichten/115675/

Kommentar verfassen