Kriegsgräber in Geislingen gepflegt

Am Samstag, 17. Oktober 2020, haben Mitglieder der Reservistenkameradschaft Stauferkreis (RK) und des Jugendgemeinderates (JGR) der Stadt Geislingen die Kriegsgräber in der Fünftälerstadt gepflegt.

Bei trockenem, kühlem Wetter wurden die Arbeiten unter Einhaltung der CoronaHygienevorschriften durchgeführt. Die Jugendgemeinderäte übernahmen unter Mithilfe ihrer ehemaligen Betreuerin Sarah Buchwald, die sich an diesem Tag bereiterklärte, den JGR nochmal zu unterstützen, die Bepflanzung der Gedenkstätte. Außerdem befreiten die Reservisten die Wege von Unkraut, mähten den Rasen und säuberten die Gedenktafeln sowie -kreuze. Auch die Sitzbank, die 2003 von der RK-Geislingen erneuert wurde, strahlt nun wieder mit einem neuen Anstrich und lädt zum Verweilen ein. „Auf diesem Wege möchte ich mich bei allen bedanken, die beim Arbeitseinsatz dabei waren und auch bei denjenigen, die uns im Vorfeld unterstützt haben“, sagt Rainer Donner, Hauptfeldwebel d. R. und Vorsitzender der RK-Stauferkreis. „Es hat uns bewiesen, dass das Gedenken an die Gefallen noch immer wichtig ist und nicht in Vergessenheit geraten ist. Alles in allem war es ein sehr schöner Arbeitseinsatz und wir werden es nächstes Jahr bestimmt wieder durchführen.“ 

Fotocredit: Rainer Donner

PM Stadt Geislingen an der Steige

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/lokalnachrichten/114246/

Kommentar verfassen