Kandidaten für die OB-Wahl stellen sich den Fragen der Klienten von VIADUKT

Anlässlich der OB-Wahl in Göppingen hatte der Verein Viadukt Hilfen für psychisch Kranke alle fünf Kandidaten in seine Beratungsstelle eingeladen.

Dort stellten sie sich den Fragen ihrer Klienten. Alle sind der Einladung gefolgt und so sind spannende Interviews entstanden. Moderiert worden waren sie von Rudolf Bede von der EUTB (Ergänzende unabhängige Teilhabeberatungsstelle) Göppingen. Im Vorfeld hatte das Team von Viadukt gemeinsam mit den Klienten Themen und Fragen besprochen, die sie in ihrer Stadt beschäftigen und interessieren. So entstand ein bunter Fragenkatalog zu Themen etwa zur Barrierefreiheit für psychisch erkrankte Menschen, bezahlbaren Wohnraum oder zur kostenfreien Nutzung des Nahverkehrs.

Bei der Frage, warum es denn wichtig sei zur OB-Wahl zu gehen, waren sich alle Kandidaten einig: Dies sei die direkteste Möglichkeit mit seiner Stimme Demokratie und somit auch die Entwicklung der eigenen Heimatstadt mitzugestalten und mitzuerleben.

Die fünf Interviews können sie auf unserer Homepage unter www.viadukt-gp.de nachschauen.

 

PM VIADUKT Hilfen für psychisch Kranke e.V.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/lokalnachrichten/113582/

Kommentar verfassen