Ideen für ein nachhaltiges Göppingen gesucht

Bis zum 14. Juni können Göppinger Bürger/-innen Vorschläge einreichen, welche aktuellen Herausforderungen im Bereich der nachhaltigen Entwicklung sie bearbeiten wollen.

Gesundheit, Armut, Konsum, Ungleichheiten, Freiheit und Demokratie – all diese Themen bekommen in Zeiten der Corona-Krise noch stärkere Bedeutung. „Gerade jetzt kommt es darauf an, dass wir gemeinsam Lösungen für die globalen, aber vor allem auch die lokalen Herausforderungen hier vor Ort in Göppingen entwickeln und neue Lösungsansätze schaffen“, ermutigt Erste Bürgermeisterin Almut Cobet alle Bürger/-innen zur Beteiligung am Projekt „Göppingen lebt Nachhaltigkeit“.

Im Rahmen des Projekts „Göppingen lebt Nachhaltigkeit“ sind alle Göppinger/-innen eingeladen, bis zum 14. Juni Themenvorschläge einzureichen, die sie gerne auf lokaler Ebene bearbeiten möchten. Die Vorschläge werden sodann Mitte Juni veröffentlicht und Interessierte können sich für einen zweiteiligen Ideenworkshop anmelden: In Teamarbeit wird unter professioneller Anleitung mit Gleichgesinnten ein Lösungsvorschlag für die gewählte Herausforderung erarbeitet. Die Lösungen werden Ende Juli den Mitgliedern des Forums Nachhaltigkeit vorgestellt und können eine kleine finanzielle sowie beratende Unterstützung für die Umsetzung erhalten.

Das Konzept basiert auf dem Veranstaltungsformat des „Festivals der Taten“, welches bereits drei Mal von dem Projekt #17Ziele der Initiative Engagement Global erfolgreich auf Bundesebene durchgeführt wurde, um die Agenda 2030 mit ihren 17 Nachhaltigkeitszielen bekannt zu machen.

Bis zum 14. Juni können Themen eingereicht werden unter https://bit.ly/gpnachhaltig_ideeneinreichen. Für weitere Informationen kann Isabel Glaser, Koordinatorin für kommunale Entwicklungspolitik, kontaktiert werden unter 07161 650-5270 oder iglaser@goeppingen.de. Gefördert wird das Projekt „Koordination für kommunale Entwicklungspolitik“ durch Engagement Global gGmbH im Rahmen des „Servicestelle Kommunen in der Einen Welt-Programms“ mit Mitteln des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ).

 

PM Stadtverwaltung Göppingen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/lokalnachrichten/108817/

Kommentar verfassen