Neuer Leiter für Archiv und Museen

Zu Beginn der Gemeinderatssitzung am morgigen Donnerstag wird der langjährige Leiter des Stadtarchivs und der städtischen Museen, Doktor Karl-Heinz Rueß, von Oberbürgermeister Guido Till offiziell in den Ruhestand verabschiedet. Die Nachfolge regelte der Gemeinderat vorausschauend; bereits Ende letzten Jahres wählte das Gremium Dr. Dominik Gerd Sieber zum neuen Leiter der städtischen Einrichtung Archiv und Museen.

Der aus Kempten stammende Dr. Sieber hat nach seiner Ausbildung zum Bürokaufmann Neuere Geschichte, Ur- und Frühgeschichte und Archäologie des Mittelalters studiert. Nach einigen Jahren als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Tübingen arbeitete er als kommunaler Archivpfleger für den Landkreis Sigmaringen und zuletzt als Leiter der Erzbischöflichen Archivstelle in Sigmaringen. In seiner Vorstellungsrede vor dem Gemeinderat ging Dr. Sieber sowohl auf die Friedhofskultur an den Beispielen der Oberhofen-Anlage und des frühen Krematoriumbaus in Göppingen ein und stellte auch den jüdischen Friedhof in einen größeren Kontext. Als besonders reizvoll bezeichnete der 39-Jährige die Verzahnung des Stadtarchivs und der städtischen Museen. Dabei liege ihm die Partizipation, das Mitnehmen der Menschen, sehr stark am Herzen.

Das Bild zeigt (von links) Oberbürgermeister Guido Till, den frisch gewählten Dr. Dominik Gerd Sieber, Erste Bürgermeisterin Almut Cobet und Baubürgermeister Helmut Renftle.

 

PM Stadtverwaltung Göppingen

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/lokalnachrichten/107897/

Kommentar verfassen