«

»

Beitrag drucken

Update eingeschränkter Rathausbetrieb

Nachdem die Stadt Geislingen an der Steige gestern den Übergang in den eingeschränkten Rathausbetrieb regelte, gibt es aufgrund der dynamischen Situation bereits neue Informationen. 
 
Notgruppen in den Kindertagesstätten und Schulen

Die Notgruppen sind organisiert und der Betreuungsbedarf wurde am Montag bei den Eltern erhoben. Aktuell bieten drei städtische Kindertagesstätten und einzelne Schulen eine Notbetreuung an. Eltern, die darüber hinaus im Laufe der kommenden Tage eine Notbetreuung benötigen, werden gebeten, sich direkt mit der Einrichtungsleitung bzw. Schulleitung in Verbindung zu setzen.  Anhand des Anmeldebogens „Notfallbetreuung“ wird für den KiTa-Bereich dann entschieden, ob die Kinder in die Notfallbetreuung aufgenommen werden können. Voraussetzung ist, dass beide Eltern in Bereichen der kritischen Infrastruktur (u.a. Gesundheitsversorgung, öffentliche Sicherheit und Ordnung, öffentliche Infrastruktur) tätig sind und die Anwesenheit auf der Arbeit zwingend erforderlich ist. Die Kinder und deren Erziehungsberechtigte müssen symptomfrei sein und dürfen sich in den letzten 14 Tagen nicht im Risikogebiet aufgehalten haben. Die Stadt Geislingen an der Steige bedankt sich auf diesem Wege bei allen Beteiligten und den Eltern für die sehr gute Zusammenarbeit.

Sitzungen

Unter dem Eindruck der heutigen Entwicklungen werden die Sitzungen des Gemeinderates, seiner Ausschüsse und die Sitzungen der Ortschaftsräte, entgegen der gestrigen Mitteilung, bis auf Weiteres abgesagt.

PM Stadt Geislingen an der Steige  

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/lokalnachrichten/106052/

Kommentar verfassen