Eberhard Neubrand in Sonneberg ausgezeichnet

Am Neujahrsempfang der thüringischen Partnerstadt Sonneberg nahmen aus Göppingen auch die Sprecherin des Arbeitskreises, Ilona Abel-Utz, und der Sonneberg-Beauftragte der Stadtverwaltung, Olaf Hinrichsen, teil.

Beim Empfang wurden zahlreiche verdiente Persönlichkeiten für ihr langjähriges soziales, kulturelles und ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet. Zu den Geehrten gehörte auch Eberhard Neubrand aus Göppingen. Als langjähriger Stadtrat war der frühere Unternehmer enger Wegbegleiter der Städtepartnerschaft zwischen Göppingen und Sonneberg seit deren Gründung 1990. Auch nach seinem Ausscheiden aus dem Gemeinderat blieb der engagierte Tierschützer der Städtepartnerschaft eng verbunden. Sonnebergs Bürgermeister Dr. Heiko Voigt ging in seiner Ansprache auf die enge Zusammenarbeit der Spielzeugstadt Sonneberg mit ihrer zweiten Partnerstadt, der Puppenstadt Neustadt bei Coburg, ein und stellte das künftige Zentrum zur Wasserstoffforschung vor. Festredner Roland Jahn, Beauftragter der Bundesregierung für die Stasi-Unterlagen, berichtete über das Leben in der früheren DDR und über das Miteinander nach der Wiedervereinigung. Unser Bild zeigt von links Bürgermeister Dr. Heiko Vogt, Festredner Roland Jahn und Eberhard Neubrand.

 

PM Stadtverwaltung Göppingen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/lokalnachrichten/104405/

Kommentar verfassen