«

»

Beitrag drucken

Schokolade für eine gerechtere Welt – Schüler engagieren sich beim Weihnachtsmarkt für fairen Welthandel  

Als frisch gebackene Fair Trade Stadt engagiert sich Eislingen auch beim Weihnachtsmarkt für fairen Welthandel. Um auf das Thema aufmerksam zu machen, verkauften engagierte Schülerinnen und Schüler des Erich Kästner Gymnasiums in Zusammenarbeit mit dem Stadtmarketing Eislinger Stadtschokolade aus fairem Handel. Lehrerin Dorothea Weber betreut an der Schule die Arbeitsgruppe Fair Trade und behandelt das Thema mit den Siebt- und Neuntklässlern im Deutsch- und Religionsunterricht.

Das Wetter meinte es gut mit dem diesjährigen Eislinger Weihnachtsmarkt. Und während nachmittags Kinder und Jugendliche vor allem wegen Punsch und Zuckerwatte auf den Weihnachtsmarkt kamen, hatte ein kleiner Trupp von Schülern eine wichtige Mission. „Für mehr Gerechtigkeit und gegen Kinderarbeit!“ lautet das Motto, unter dem die Schüler der siebten und neunten Klassenstufe des Erich Kästner Gymnasiums unermüdlich fair gehandelte Schokoladentafeln verkauften.

Nebenbei gab es für die Kunden auch noch jede Menge Informationen und Kaufargumente für fair gehandelte Produkte. „Schließlich wollen die Kinder der Kakaobauern auch in die Schule gehen und man sollte sich auch nicht nur an Weihnachten auf die Nächstenliebe besinnen“, unterstrich eine Schülerin im Verkaufsgespräch. Um’s große Geld für die Klassenkasse ging es den Schülern bei ihrem Samstagseinsatz nicht. 20 Cent Gewinn pro Tafel werden in einen Lernmittelkoffer des Hilfsnetzwerks UNICEF investiert. Wer fairen Welthandel im Alltag unterstützen möchte, kann sich im Rathaus (Foyer) einen Einkaufsführer für fair gehandelte Produkte in Eislingen kostenlos mitnehmen.

Foto (Stadt Eislingen): Mit dem Verkauf der Faire Trade Schokolade engagierten sich die Schüler am vergangenen Wochenende freiwillig für eine gute und wichtige Sache.

 

PM Stadtverwaltung Eislingen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/lokalnachrichten/102591/

Kommentar verfassen