„Carpiccio“ von H.P. Schlotter – Ausstellung in Donzdorf

Ausstellungsdauer: 17. Mai bis 26. Juni 2015

Vernissage: Sonntag, 17. Mai 2015 , 11 Uhr, Roter Saal

Horst Peter SchlotterHorst Peter Schlotter (geb.1949) ist Maler und Grafiker, arbeitet aber auch plastisch mit Skulpturen, Objekten und raumbezogenen Installationen.

Er lebt und arbeitet in Weil der Stadt. H.P.Schlotter ist Absolvent der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart und studierte in Exeter /Großbritannien Druckgraphik.

Seit dem Ende der siebziger Jahre wurden seine Arbeiten in zahlreichen Einzelausstellungen und Ausstellungsbeteiligungen präsentiert, es liegen Kataloge und andere Publikationen vor.

Neben Malerei, Zeichnung, Druckgraphik und Collage sind Langzeitprojekte wie Künstlerbücher im Sinne von Maltagebüchern ein wesentlicher Teil seines Werks.

In den letzten Jahren spielten digitale Bildprozesse in der Kombination von‚ prints’ und Malerei (Werkgruppen:„stolen images“, „Hybridbilder“) eine Rolle.

Zahlreiche Arbeiten sind der Bildgattung der Stillleben zuzuordnen.

In der titelgebenden Bildserie „Capriccio“, die 2013/14 entstand und aus der Blätter gezeigt werden, spielt Schlotter mit Versatzstücken aus seinem Bildrepertoire: „Mit diesem Titel verweist er auf die Launenhaftigkeit dieser Arbeiten. Launenhaftigkeit heißt hier einerseits, dass jedes Werk mit hohem Tempo, quasi aus einer einzigen gestalterischen Laune heraus auf das Blatt geworfen wurde, und andererseits, dass sich hier das Material selbst mit seinen Launen und Unberechenbarkeiten ausleben kann.“ (Tobias Wall)

„In der Kunsttheorie bezeichnet der Begriff den absichtlichen, lustvollen Regelverstoß, die phantasievolle, spielerische Überschreitung der akademischen Normen, ohne die Norm außer Kraft zu setzen. Laut Werner Hofmann stammen viele Freiheiten, die sich die moderne Kunst nimmt, „aus dem Zeichen- und Rezeptionsangebot des Capriccio“. (Wikipedia) In der Donzdorfer Ausstellung zeigt H.P.Schlotter Bilder auf Papier und Leinwand.

Weitere Informationen:  www.hpschlotter.de

Die Vernissage zur Ausstellung findet am Sonntag 17. Mai 2015 um 11 Uhr im „Roten Saal“ des Donzdorfer Schlosses statt. Zur Ausstellungseröffnung sind alle Bürgerinnen und Bürger herzlich eingeladen. Musikalisch umrahmt wird die Vernissage durch „Malmzeit – der Heavy Metal Lieferservice, Tea, Trash & Talk mit Earl Grey (Kehle/Bass) und Sumatra Bop (Gitarre/Beats). www.malmzeit.com

PM

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/kultur/6023/

Kommentar verfassen