Konzert im Kloster Lorch: „DER VOGEL SEHNSUCHT“

Zupfgeigenhansel Erich Schmeckenbecher im Konzert, mit dem Runden Kultur Tisch Lorch im Kloster Lorch

plakat19.maerz2016 RTKBei diversen Kurzauftritten hier in der Gegend begeisterte er das Publikum mit seinen Liedern und viele Zuschauer fragten nach einen abendfüllenden Solo-Konzert:

Erich Schmeckenbecher, Urgestein der deutschen Folk-Szene, musikalischer Kopf des Duos „ZUPFGEIGENHANSEL“ und Besitzer diverser „goldener“ Schallplatten. Mancher Kritiker sieht in dem exzellenten Gitarristen, Sänger und Mundharmonikaspieler eine Art „deutschen Bob Dylan“.

 

Jetzt ist es soweit.

Bei seinem Gastspiel im Refektorium am 19. März 2016 wird der gebürtige Schwabe – der in seiner über 40-jährigen Bühnenkarriere mit Pete Seeger, Hannes Wader, Konstantin Wecker, Reinhard May, aber auch mit Rüdiger Safranski u.v.a. auftrat – mit neuen und alten Songs von seiner „geheimen“ Leidenschaft – der Romantik – erzählen.

Erich Schmeckenbecher ist ein Künstler, der zu den wenigen gehört, die sich nie einem Trend unterworfen haben, ein Künstler, der sich kontinuierlich in all den Jahren weiterentwickelt hat. Das Thema Romantik, mit dem er sich seit 2007 intensiv beschäftigt, zeigt, dass er seinem inzwischen legendären Ruf als hochmusikalischer Quer- und Weiterdenker erneut mehr als gerecht wird.

 

Wir freuen uns zum Frühlingsanfang am 19. März 2016 auf ein Konzert mit dem Liedermacher der Extraklasse.

 

Samstag 19. März 2016    20 Uhr Refektorium Kloster Lorch

 

Eintritt: 17 €

 

Kartenvorverkauf hat bereits begonnen

Touristikbüro Kloster Lorch 07172 / 92 84 97

Buchhandlung Semicolon Lorch   07172 / 91 93 56

Elektro Geiger Waldhausen 07172 / 7122

Tabak und Treff Schwäbisch Gmünd 07171 / 26 86

Donner Papeterie Plüderhausen 07181 / 99861-0

Abendkasse eine halbe Stunde vor Beginn geöffnet

Info: Runder Kultur Tisch Lorch Tel. 0172/ 74 100 14 urund@t-online.de

www.stadt-lorch.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/kultur/25379/

Kommentar verfassen