Welches ist die mitreißendste Blasmusikband im Land? Jury wählt 25 Teilnehmer für regionale Vorentscheide beim SWR4 Blechduell

Große Resonanz auf das erste SWR4 Blechduell: 111 Blasmusik- und Brass-Bands sind der Aufforderung von SWR4 Baden-Württemberg nachgekommen und haben sich um die Teilnahme beworben. Die meisten Bewerber kamen aus Baden-Württemberg, aber auch aus den benachbarten Bundesländern, aus der Schweiz, Österreich, Liechtenstein und Italien haben sich Bands gemeldet.

Bei der Jurysitzung am Donnerstag, 5. März, in Stuttgart konnten sich nun 25 Kandidaten für die fünf Vorentscheide qualifizieren. Eine Expertenrunde aus Vertretern der Blasmusikverbände aus Baden-Württemberg, SWR4-Musikredaktion, der beteiligten Partnerzeitungen und der SWR Big Band bewerteten die eingereichten Stücke. Kriterien waren Zusammenspiel und Timing, Intonation, Dynamik und Balance sowie Präsentation und Gesamteindruck.

 

Freitag, 12. Juni (Pfullendorf):

Brass Band Oberschwaben Allgäu (Dunningen), Biraböhmische Blasmusik (Schömberg), Die Brasserie (Friedrichshafen), Fättes Blech (Friedrichshafen), Martin Schmid und seine Bodenseeperlen (Bermatingen).

 

Samstag, 13. Juni (Berghülen/Alb-Donau-Kreis):

ErpfenBrass (Gerstetten), Louisiana Funky Butts (Tübingen), Norbert Reiff und seine Musikanten (Dettenhausen), Original Härtsfelder Musikanten (Dorfmerkingen), Schönis (Reutlingen).

 

Freitag, 19. Juni (Murrhardt):

ACO Allmand Chaoten Orchester (Stuttgart), BigBand Gablenberg (Stuttgart), Blaskapelle Charivari (Schorndorf), Landespolizeiorchester (Böblingen), Sulmtaler (Obersulm).

 

Samstag, 20.Juni (Bad Schönborn):

Badische Brassband (Mühlhausen), Perplex (Achern-Fautenbach), Salaputia Brass Connection (Heilbronn), SennerJazz (Karlsruhe-Durlach), VollBRASS (Bad Schönborn).

 

Samstag, 27. Juni (Hinterzarten):

Blechsach (Albbruck), Blosmaschii (Löffingen), Brotäne Herdepfl (Donaueschingen), Maddis’son Brass Band (Freiburg), Slackjoint (Wolfach)

 

Für die Blasmusikbands und die Zuschauer ist die musikalische Bandbreite bunt – von Polka über Jazz, bis hin zu Schlager und Pop ist alles erlaubt, Hauptsache: Blech! Bei den Vorrunden im Juni können die Teilnehmer aus dem Vollen schöpfen. Wer es von den Vorentscheiden ins Finale schafft, entscheidet eine Jury, das Publikum vor Ort und das Votum der Zuhörer am Radio. Für Partystimmung sorgen zusätzlich „The Ca$h“, „Wirtschaftswunder“, ein SWR4-DJ und SWR4-Moderator Michael Branik, der alle Vorentscheide moderiert. Der Eintritt ist kostenlos. Das Finale des SWR4 Blechduells mit den Siegern aus den fünf Vorentscheiden wird am Freitag, 10. Juli, live vor Publikum in Göppingen und im SWR Fernsehen übertragen.

Bevor die Bewerber zeigen, was sie auf Tuba und Trompete drauf haben, präsentiert SWR4 bereits beim SWR Sommerfestival am Pfingstsonntag, 24. Mai, ein Staraufgebot an Blasmusikern. Unter dem Motto „Blasmusik mal anders“ treten auf: „Moop Mama“ – eine zehn Mann starke Urban-Brass-Band, kombiniert frech Rap- und Blasmusik. Im Gegensatz das Blasorchester „Ernst Hutter & Die Egerländer Musikanten – Das Original“. Sie stehen seit mehr als 50 Jahren für traditionelle Blasmusik. Das österreichischen Ensemble „da Blechhauf’n“ ist bekannt für außergewöhnlich inszenierte Brass-Musik gespickt mit kabarettistischen Einlagen. Karten für das SWR4 Blechduell auf dem SWR Sommerfestival gibt es für 16 Euro (zuzüglich Gebühren) an allen bekannten Vorverkaufsstellen sowie bei Easy Ticket unter Telefon 0711/2 555 555 oder unter easyticket.de.

Weitere Informationen zum SWR4 Blechduell gibt es im Internet unter SWR4.de/Blechduell.

Das SWR4 Blechduell wird unterstützt von den Sparkassen in Baden-Württemberg und den Blasmusikverbänden im Land.

PM

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/kultur/2293/

Kommentar verfassen