Göppingen: Meisterkonzert mit Hyeyoon Park und Florian Uhlig

Mit zwei jungen Künstlern startet der Kulturkreis Göppingen am Donnerstag, 14. Januar, ins neue Jahr: Beim fünften Meisterkonzert der Saison 2015/16 sind die südkoreanische Geigerin Hyeyoon Park und der Düsseldorfer Pianist Florian Uhlig zu Gast.

Meisterkonzert ParkKonzertbeginn ist um 20 Uhr. Um 19:20 Uhr führt Ulrike Albrecht vom Kulturkreis in das Programm des Abends ein. Karten gibt es im ipunkt im Rathaus Göppingen, Telefon 07161 650-293, und an der Abendkasse. Mit 17 Jahren gewann die Südkoreanerin Hyeyoon Park 2009 den Internationalen ARD-Wettbewerb für Violine in München. Seither ist sie weit herumgekommen, mit großen Orchestern und Dirigenten wie Kent Nagano, Sir Roger Norrington und vielen mehr. Doch neben diesen Solistinnen-Auftritten hat sie ihre Leidenschaft für die Kammermusik bewahrt und sich hier als kluge, einfühlsame und äußerst differenzierte Musikerin bewährt. Mit diesen Attributen passt sie bestens zu ihrem Klavierpartner Florian Uhlig, der sich schon früh durch CD-Aufnahmen in der deutschen Klavierszene etabliert hat.

Photo: Marco Borggreve

Photo: Marco Borggreve

Nach Göppingen kommen die Zwei mit Sonaten für Violine und Klavier von Ludwig van Beethoven, Francis Poulenc, und Johannes Brahms sowie mit einer Suite aus der Bühnenmusik zu Shakespeares Komödie „Much Ado About Nothing“ von Erich Wolfgang Korngold. Mit Korngolds Hollywood-Charme versprühendem Violinkonzert hat Hyeyoon Park damals den ARD-Wettbewerb gewonnen. Und getreu dem Motto „Never change a winning team!“, darf Korngold auch beim Göppinger Rezital nicht fehlen.

PM

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/kultur/21604/

Kommentar verfassen