Heiningen: Kevin Klang begeistert Zuhörer beim ersten Hauskonzert

Neue Veranstaltungsform stößt auf reges Publikumsinteresse

Die Ideen zu seinen Liedern kommen ihm auf Zugfahrten oder nach einem frustrierenden Tag im Ferienjob auf der Baustelle. Der Liedermacher Kevin Klang schildert in seinen Texten Alltagssituationen – die mal zum Lachen, mal zum Nachdenken anregen. Das Publikum beim ersten Hauskonzert des Vereins Kulturburg Stauferland  in den Räumen des  Heininger Musikverlages Musekater war von Idee und Qualität der Veranstaltung beeindruckt.

Seine Lieder verpackt Kevin Klang, der in Konstanz lebt, aber im Filstal aufgewachsen und ins Göppinger Mörike-Gymnasium gegangen ist,  in kleine Geschichten. Von den Vorträgen des jungen Liedermachers, darunter auch manche sehr poetisch angehaucht, waren die 25 Zuhörer, die den intimen Rahmen der Veranstaltung zu schätzen wussten, begeistert.

Der in Göppingen lebende  „Sommelier aus Leidenschaft“ Luigi Pinnsi kredenzte zwischen den einzelnen Liedvorträgen sechs verschiedene italienische Weine und konnte einiges über die ausgewöhnlichen Rebensäfte berichten.  Kevin Klang ist einer der vielen hoffnungsvollen Künstler, die beim Musikverlag Musekater unter Vertrag sind. In Kürze erscheint die neue CD, für die Kevin Klang beim Hauskonzert schon einige Vorbestellungen entgegennehmen durfte.

Der Verein Kulturburg Stauferland will nach dem verheißungsvollen Auftakt die Konzertreihe in Zusammenarbeit mit Musikverleger Hans-Uli Pohl fortsetzen.

Info: www.kevinklang.de

Kevin Klang

Foto (Musekater): Kevin Klang beim Hauskonzert in Heiningen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/kultur/2106/

Kommentar verfassen