«

»

Beitrag drucken

Mutter eines Frühchens mit 810 Gramm

Zwei Kinder hat Susanne Schmeing bereits zur Welt gebracht, als sie ihr drittes Kind plötzlich und unerwartet in der 25+3. Schwangerschaftswoche in den Händen hält. Nur 810 Gramm wiegt das kleine Leben! In den Wochen und Monaten nach der viel zu frühen Entbindung wechselten sich Hoffnung, Verzweiflung und ein Spektrum zahlreicher anderer intensiver Gefühle ab – häufig innerhalb kürzester Zeit.

Die Mutter, 1975 im münsterländischen Bocholt an der holländischen Grenze geboren, durchlebt eine Achterbahn der Gefühle – und das wochenlang. Da sie nach ihrem Abitur eine Krankenpflege-Ausbildung absolvierte und dort auf einer Station für neurotraumatische Frühreha arbeitete, steckt sie fachlich im Geschehen. Wieder zurück in Bocholt, war sie auf einer Intensivstation tätig und absolvierte die Fachweiterbildung in diesem Bereich. Dieses Wissen gibt Susanne Schmeing die Möglichkeit, viele Pflegetipps in ihr Buch einfließen zu lassen.

In ihrem Buch „810 g LEBEN!“ erzählt sie die Geschichte ihrer viel zu früh geborenen Tochter Malena, die selbstverständlich untrennbar mit ihrer eigenen Geschichte als Mutter verbunden ist.

„Und was blieb mir als Mutter anderes übrig, als mit kleinsten Liebkosungen um meine Tochter zu kämpfen und sie zum Bleiben zu motivieren …?!“, so die Mutter – und das Schöne ist: MALENA lebt! Das kleine Mädchen hat sich super entwickelt und erfreut sich bester Gesundheit!

Ein herzlicher, liebevoller, ehrlicher Erfahrungsbericht einer Frühchen Mutter, der nun pünktlich zur Leipziger Buchmesse im März 2018 erscheinen wird. Der Manuela Kinzel Verlag wird dieses Buch an seinem Stand in Halle 3 Stand D103 mit präsentieren.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/freizeit/67349/

Kommentar verfassen