«

»

Beitrag drucken

Die Angst besiegen müssen – als Profifußballer

Eine Kooperationsveranstaltung von Christophsbad Göppingen / MuSeele mit dem Manuela Kinzel Verlag.

Leicht war der Weg nicht, den Thorsten Albustin gehen musste. Als Torhüter sowie als Torwarttrainer gelang Thorsten Albustin das „kleine“ Kunststück, sich von den Niederungen des Amateurfußballs ohne Vitamin B bis in den bezahlten Fußball, bis in die Bundesliga hoch zu boxen. Ganz gewiss nicht schmerzfrei, denn die Konsequenz einer folgenschweren Angsterkrankung hätte ihm beinahe das Genick gebrochen, schenkte ihm letztendlich aber auch den hart erkämpften, den rettenden Ausweg zu einem besseren Leben und lenkte seinen Fokus auf das, was wirkliches Leben ausmacht!

Psychologische Erkrankungen sind in der heutigen Zeit keine Ausnahmen mehr. Immer mehr Menschen müssen sich dem rapide angestiegenen Leistungs- und Anspruchsdenken unserer Zeit stellen und sich nicht selten diesem schier übermächtigen Gegner völlig erschöpft ergeben. Krankheitsdiagnosen wie Phobien, Depressionen oder Burn-out gehören mittlerweile zum bekannten und „normal“ verständlichen Sprachschatz einer gehetzten Spezies. Zudem bewegen wir uns hierbei auf einem Terrain, auf dem das Tabu und die Isolation idealen Nährboden für ihre Ambitionen erhalten. Es ist eine Zeit, in der das Recht auf der Seite des Stärkeren ist und der Schwächere ins Abseits katapultiert wird.

Thorsten Albustin stellt am Montag, 12. Februar 2018 um 17 Uhr sein sehr persönliches Buch „Zwischen Fußball und Wahnsinn“ im MuSeele im Herrensaal im Christophsbad, Faurndauer Straße 6-28 in Göppingen vor. Anschließend findet eine Führung im MuSeele statt. Um Voranmeldung wird gebeten, Manuela Kinzel Verlag, Tel. 07165 / 929 399. Veranstaltungsgebühr: 5 €

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/freizeit/64343/

Kommentar verfassen