«

»

Beitrag drucken

Jugend musiziert – Bühne frei für den 55. Wettbewerb

Die Städtische Jugendmusikschule Göppingen veranstaltet am 20. und 21. Januar den 55. Regionalwettbewerb „Jugend musiziert“ für die Landkreise Esslingen, Göppingen und Rems-Murr. Rund 430 Kinder und Jugendliche aus den beteiligten Landkreisen haben sich zum Wettbewerb angemeldet. Der olympische Gedanke – „Spaß und Freude soll es machen“ – ist genauso wichtig, wie die Preise zu erwerben, die besondere Leistungen honorieren.

Durchgeführt werden in Göppingen die Solowertungen „Blasinstrumente“ und „Zupfinstrumente“ sowie die Ensemblewertungen „Duo Klavier und ein Streichinstrument“ und „Klavier vierhändig“. 30 Jurorinnen und Juroren, darunter Orchestermusiker, Hochschullehrer und Lehrkräfte von Musikschulen wurden zur ehrenamtlichen Juryarbeit verpflichtet. Als ideale Wettbewerbs-Spielorte stehen das Unterrichtsgebäude der Jugendmusikschule „Haus Illig“, das Rathaus, das Mörike-Gymnasium sowie die Säle und Konferenzräume der Stadthalle zur Verfügung.

Getragen vom Deutschen Musikrat steht „Jugend musiziert“ unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten. Die Finanzierung erfolgt aus Mitteln des Bundesjugendministeriums. Der Wettbewerb ist die bedeutendste und erfolgreichste Maßnahme der musikalischen Jugendbildung. Zentrale Partner sind die 950 öffentlichen Musikschulen Deutschlands, die an über 4.000 Standorten ca. 1 Mio. Kinder und Jugendliche betreuen. Der Wettbewerb hat eine besondere Vorbildfunktion für die Breitenarbeit. Zum einen ist er als pädagogisch-jugendpflegerisches Projekt zu verstehen. Zum anderen dient er der Begabtenfindung und Leistungsauswahl für die Weiterleitung erster Preisträger zu Wettbewerben auf Landes- und Bundesebene. Neben Solo- sind vor allem auch Ensemblewertungen ausgeschrieben. Dabei steht der Team-Gedanke im Vordergrund: Miteinander musizieren, gemeinsam ein Werk der Musikliteratur erarbeiten und es vor Publikum zur Aufführung bringen.

Die Wettbewerbsvorspiele am 20. und 21. Januar sind öffentliche Konzerte. Da die Spielorte in unmittelbarer Nachbarschaft liegen, besteht die Möglichkeit, sich mit einem Rundgang durch die verschiedenen Wertungskategorien einen Eindruck über die Leistungsfähigkeit der jungen Musikerinnen und Musiker zu verschaffen. Insbesondere Kindern und Jugendlichen kann der Besuch der Wettbewerbsvorspiele Anregung und Motivation für das eigene Musizieren vermitteln. Als Treffpunkt und Ort der Kommunikation lädt ein „Jugend musiziert“-Café im Unterrichtsgebäude der Jugendmusikschule „Haus Illig“, wo sich auch die Info-Zentrale des Wettbewerbs befindet, alle Besucher und Teilnehmer zum Verweilen ein.

Als festliche Abschlussveranstaltung ist für Sonntag, 4. Februar, 17 Uhr, das Preisträgerkonzert mit Urkundenübergabe in der Stadthalle geplant. Auf die Wettbewerbsteilnehmer warten nicht nur Preise, Prädikate und Auszeichnungen. Weitere Aufgaben und Förderungsmaßnahmen werden angeboten, Einladungen, die anregen, Spaß machen, Freude und Freunde schaffen, wie zum Beispiel die Mitwirkung im Landesjugendorchester Baden-Württemberg. Die Städtische Jugendmusikschule Göppingen ist zum neunten Mal Ausrichter des Wettbewerbs. Für den Regionalwettbewerb 2018 engagieren sich die Stadt Göppingen, der Landkreis Göppingen und – als Hauptsponsor – die Kreissparkasse Göppingen. Im Internet werden unter www.jms.goeppingen.de (Link „JMS Aktuell“) aktuelle Informationen, Programmbuch, Zeitplan und Ergebnislisten veröffentlicht. Weitere Informationen gibt es beim Sekretariat der Städtischen Jugendmusikschule Göppingen unter der Telefonnummer 07161 650-850 oder -851.

PM

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/freizeit/62824/

Kommentar verfassen