«

»

Beitrag drucken

Persönlichkeiten an Fils und Alb

Spannend erzählt Christian Buchholz in seinem neuen Buch „Gottes Geist an Fils und Alb“ auf über 150 Seiten Lebensgeschichten vom 12. Jahrhundert bis in die Gegenwart. Theologische, soziologische und persönliche Dimensionen greift Buchholz dabei auf. Alle Persönlichkeiten haben aus religiöser Überzeugung im Filstal und an der Voralb für die Öffentlichkeit gewirkt und ihre Zeit auf bemerkenswerte Weise geprägt. Spuren haben sie hinterlassen, Lebensweise und Glaubensvorstellungen, religiöse Motive und Bilder sowie historische und gesellschaftliche Aufgaben differieren und werden im Lauf der Jahrhunderte immer vielschichtiger – und individueller. Vieles ist für uns Heutige fremd, manches kaum nachzuvollziehen. Denn: Der „Geist“ wirkt (und weht), wo er will. So weiß es das Johannesevangelium. Gott realisiert sich auf unterschiedliche Weise.

Das neue Buch „Gottes Geist an Fils und Alb“, ISBN 978-3-95544-69-5, wie auch Band 1, sind ab sofort im Buchhandel, im Internet oder direkt beim Manuela Kinzel Verlag erhältlich.

Das erste Buch „Gottes Geist im Filstal“, ISBN 978-3-95544-024-4, von Christian Buchholz erschien bereits in der zweiten Auflage.

Christian Buchholz war Pfarrer in Stuttgart, Studienleiter an der Evangelischen Akademie Bad Boll und Schuldekan für die Kirchenbezirke Nürtingen, später für Göppingen und Kirchheim/Teck. Er beschäftigt sich mit kirchen- und lokalgeschichtlichen Fragen.

Verlagsinhaberin des fast 120-jährigen Kirchlichen Kunstverlages Dresden Manuela Kinzel freut sich über den Erfolg der beiden Sachbücher. Bieten die Weihnachtstage, die Zeit um Jesu Geburt nicht eine passende Möglichkeit, sich mit diesen Vorbildern zu beschäftigen. Aus diesem Grund ist „Gottes Geist an Fils und Alb“ Buch des Monats im Kirchlichen Kunstverlag Dresden im Monat Dezember.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/freizeit/60955/

Kommentar verfassen