«

»

Beitrag drucken

Martinimarkt lockt in die Stadt

Von 8 bis 18 Uhr wird am Freitag, 17. November, der Duft von gebrannten Mandeln und Schupfnudeln das bunte Treiben auf dem Martinimarkt in der Innenstadt untermalen. Über 100 Marktbeschicker und Händler werden dort mit ihren Waren präsent sein. Das Marktgebiet erstreckt sich von der Poststraße (Einmündung Schützenstraße) über den Marktplatz, die Hauptstraße und über den Schillerplatz.

Das Angebot auf dem Martinimarkt präsentiert sich wieder bunt und vielfältig. Von Geschenk- und Dekorationsartikeln über Socken, Schuhe, Taschen, Geldbörsen, Kleidung, Babyaccessoires, Mützen und Handschuhen für die kalte Jahreszeit, bis zu Holz- und Haushaltswaren, Gardinen und Tischdecken, Seifen, Duftölen, Filzprodukten, Kunsthandwerk, Keramik, Schmuck, Reinigungsmitteln, aber auch Spezialitäten wie Käse, Gewürze, Nudeln vom Hofladen, Pralinen und Trockenfrüchten wird alles angeboten. Auf den Martinimarkt locken insbesondere auch die zahlreichen Spezialanbieter mit ihren Produkten wie beispielsweise Bügelbrettbezügen, Putzstein, Gemüsehobel, Bambusreinigungstücher, Staubsaugerzubehör, – um nur einige zu nennen. Auch ein Glasgraveur und eine „kunsthandwerkliche Gürtelwerkstatt“ werden vor Ort sein. Und damit auch die kleinen Gäste des Martinimarktes auf Ihre Kosten kommen, steht in der Mitte des Marktplatzes wieder ein kleines Kinderfahrgeschäft.

Passend zur Jahreszeit, gibt es verschiedene Angebote, die dabei helfen sollen gut durch den Winter zu kommen. Dazu zählen Lammfellprodukte genauso wie Honig, Naturheilmittel, frisches Obst in Körben, Reformkost und Tee und Kräuter. Und kurz vor der Adventszeit sind bereits Glückwunschkarten für Weihnachten und weihnachtliche Deko-Artikel und Kerzen im Angebot. Auch der erste Glühwein wird auf dem Martinimarkt ausgeschenkt.

Für den kleinen Hunger zwischendurch oder auch ein Mittagessen am Stehtisch locken außerdem Imbisse verschiedenster Art, so zum Beispiel Rote Würste, Schupfnudeln, Crêpes, Schokofrüchte und Süßwaren. Die Markthändler und Marktkaufleute sowie die Stadt Göppingen wünschen allen Besuchern schon jetzt viel Vergnügen beim Bummeln und gute Einkäufe beim diesjährigen Martinimarkt.

Geänderte Busführung

Die Citybus-Linien 93 und 95 fahren während des Martinimarktes auf einer veränderten Route. Die Busse queren das Marktgebiet im Zuge der Schlossstraße und fahren dann weiter über die Kirch-, Kellerei- und Pfarrstraße zur Marktstraße. Die weitere Strecke führt über die Friedrichstraße und Oberhofenstraße zurück zur Poststraße. Folgende Ersatzhaltstellen werden ausgewiesen: Schlossstraße bei Café Tatort; Kirchstraße an der Ecke Kellereistraße, Marktstraße vor „dm“ und Oberhofenstraße an der Ecke Poststraße. Die Haltstellen in der Hauptstraße, Schulstraße, Pfarrstraße bei Modehaus Fink und Poststraße vor „offline“ werden während des Marktes nicht bedient.

Änderung der Citybus-Linienführung

Ab Samstag, 18. November, fahren die Citybusse der Linien 93 und 95 über folgende Route: Hauptstraße – Schulstraße – Pfarrstraße – Marktstraße – Friedrichstraße – Oberhofenstraße – Poststraße. Die Haltestelle „Schulstraße“ befindet sich dann wieder beim Rathaus. Die Haltstelle Pfarrstraße/Modehaus Fink wird in die Marktstraße vor „dm“ verlegt. Die Haltestelle in der Poststraße auf Höhe „offline“ muss während der Umleitungsphase aufgehoben werden. Eine zusätzliche Haltstelle befindet sich in der Oberhofenstraße unmittelbar an der Ecke Poststraße. Die Umleitung bleibt bestehen, bis der Umbau des Kornhausplatzes abgeschlossen ist.

PM

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/freizeit/59259/

Kommentar verfassen