Tigerbooks in der Stadtbibliothek

Digitales Lesen hat inzwischen die Kinderzimmer erobert. Viele Haushalte besitzen Smartphones oder Tablets und auch Kinder benutzen diese Geräte ganz selbstverständlich. Umso wichtiger, dass dies in einem geschützten Raum mit kontrolliertem Inhalt und ohne Werbung oder externe Links möglich ist. Tigerbooks, das neue Angebot der Stadtbibliothek, bietet diese Sicherheit.

Tigerbooks ist eine Kinderbuch-App mit über 2.000 interaktiven Büchern, E-Books und Hörbüchern für Kinder zwischen zwei und zwölf Jahren. Verschiedene renommierte Verlage wie Oetinger, Ravensburger, Carlsen oder Random House bieten ihre digitalen Kindermedien über die Plattform Tigerbooks an. Geschichten von beliebten Kinderbuch-Helden wie Prinzessin Lilifee, Petersson & Findus, die Olchis oder das Sams können auf dem Tablet oder Smartphone vorgelesen oder selbst gelesen werden. Interaktive Funktionen wie Spiele, Puzzles, Sounds und Animationen ergänzen die Geschichten oder Sachinformationen. Für Kinder ein großer Spaß, der ihre Freude an Geschichten und am Lesen stärkt. Auch erwachsenen Vorleser begeistern sich für das gemeinsame Entdecken der Geschichte und für die verschiedenen Aktivitäten und Animationen. Die Inhalte werden von einem Team ständig erweitert – es finden sich viele Stoffe der klassischen und modernen Kinderliteratur wieder. Für alle, die eine Orientierung in der Medienwelt von Tigerbooks brauchen, bietet die Stiftung Lesen auf ihrer Homepage Lesetipps für empfehlenswerte TigerBooks, https://www.stiftunglesen.de/initiativen-und-aktionen/digitales/digitale_empfehlungen/143 an. Kunden der Stadtbibliothek Göppingen mit einem Bibliotheks-Ausweis im Standard-Tarif können alle Medien von Tigerbooks kostenlos nutzen. Dazu laden sie die Tigerbook-App für iOS oder Android auf ihr Smartphone oder Tablet und loggen sich mit der Nummer des Bibliotheksausweises ein. Die Bibliothek verfügt über acht Lizenzen, damit können acht Benutzer gleichzeitig die Medien von Tigerbooks nutzen. Nach sieben Tagen wird der Zugang automatisch gesperrt und der nächste Bibliothekskunde kann sich einloggen.

PM

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/freizeit/52452/

Kommentar verfassen