Göppingen: JSO-Jahreshauptkonzert und Reise nach Amerika

Bevor das Jugendsinfonieorchester der Göppinger Jugendmusikschule seine Reise in die USA startet, spielt das Ensemble am Sonntag, 29. März, sein Jahreshauptkonzert.

 

Jahreshauptkonzert

JSO-Jahreshauptkonzert und Reise nach AmerikaAm Sonntag, 29. März, um 18 Uhr gibt das Göppinger Jugendsinfonieorchester sein traditionelles Jahreshauptkonzert in der Stadthalle Göppingen. Im Rahmen dieser Veranstaltung wird sich das Ensemble bei allen Sponsoren und Förderern der USA-Reise öffentlich bedanken. Die Veranstaltung ist gleichzeitig das Wettbewerbskonzert zum Deutschen Jugendorchesterpreis. Mit vielen zusätzlichen Proben hat sich das Jugendsinfonieorchester, in welchem über 100 junge Musikerinnen und Musiker musizieren, intensiv vorbereitet. Der Eintritt ist frei. Im Mittelpunkt des Programms steht die 9. Sinfonie e-Moll op. 95 „Aus der Neuen Welt“ von Antonin Dvorak. Eröffnet wird das Konzert mit der Ouvertüre „Die diebische Elster“ von Gioacchino Rossini. Ebenfalls aufgeführt werden das Prélude zur Oper „Carmen“ von Georges Bizet und die berühmte Enigma-Variation „Nimrod“ von Edvard Elgar. Solist bei den Rokoko-Variationen op. 33 von Peter Iljitsch Tschaikowsky ist der siebzehnjährige Cellist Yannick Marco Groll aus Ottenbach. Im Alter von sechs Jahren begann er mit Cellospiel bei Uta Schwenk-Rückschloß. Der mehrfache Bundespreisträger des Wettbewerbs „Jugend musiziert“ und Preisträger des Tonkünstlerwettbewerbs wird seit 2012 von Prof. Rudolf Gleißner ausgebildet. Dazu absolvierte er internationale Meisterkurse bei Peter Buck, Heidi Litschauer und Gustav Rivinius. 2010 wurde er Mitglied im Landesjugendorchester-Baden-Württemberg. Seit dem Jahr 2012 ist er Mitglied im Göppinger Jugendsinfonieorchester.

 

JSO goes America

Das Göppinger Jugendsinfonieorchester folgt vom 2. bis 10. April 2015 als europäischer Repräsentant mit über 100 jungen Musikerinnen und Musikern einer Einladung zur Teilnahme am New York International Music Festival. Beim Abschlusskonzert des Festivals in der Carnegie Hall wird das Göppinger Jugendsinfonieorchester unter der Leitung von Musikdirektor Martin Gunkel die 9. Sinfonie e-Moll op. 95 „Aus der Neuen Welt“ von Antonin Dvorak zur Aufführung bringen. Weitere Konzerte sind im Atrium des Wolkenkratzers 590 Madison Avenue, im Central Park New York sowie in der German Church St. Paul in Manhattan geplant. Das New York International Music Festival bietet eine internationale Jugendbegegnung mit gemeinsamen Konzerten, Wettbewerb, Festival-Events und kulturellen Unternehmungen. Die gesamte Reise des Göppinger Jugendsinfonieorchesters nach New York wird von einem TV-Kamerateam der Filstalwelle begleitet und dokumentiert. Die USA-Reise des Göppinger Jugendsinfonieorchesters wird gefördert von: Bundesministerium für Familie und Jugend, Verband deutscher Musikschulen (VdM), Stadt Göppingen, Landkreis Göppingen, GVL – Gesellschaft zur Verwertung von Leistungsschutzrechten mbh Berlin, ATA / Bahnprojekt Stuttgart-Ulm, ARGE Albaufstieg, Tunnelkom, Kreissparkasse Göppingen, August Mink KG, Deutscher Sparkassen-Verlag GmbH Stuttgart, Rotary-Club Göppingen, Walbusch Walter Busch GmbH & Co. KG Solingen, Rotary Club Göppingen-Stauferland und der Filstalwelle Göppingen.

 

Deutscher Jugendorchesterpreis

Als eines von 15 jungen Orchestern bundesweit wurde das Göppinger Jugendsinfonieorchester für die Endrunde des Deutschen Jugendorchesterpreises der Jeunesses Musicales 2014/15 nominiert. Unter dem Motto „Unsere Reise in die Neue Welt“ präsentiert sich das Ensemble im Rahmen des Jahreshauptkonzertes einer ausgewählten Jury. Der Wettbewerb stellt die eigenverantwortliche Umsetzung des Konzertprojekts durch die Jugendlichen in den Vordergrund und zeichnet neben der musikalischen Qualität auch die kreative Umsetzung eines Programms aus. Der Wettbewerb, der diesjährig zum neunten Mal durchgeführt wird, steht unter der Schirmherrschaft von Bundesjugendministerin Manuela Schwesig. Botschafter ist Stefan Dohr, Solo-Hornist der Berliner Philharmoniker. Die Jeunesses Musicales Deutschland ist die Gemeinschaft junger Orchester und Ensembles und verbindet zusammen mehr als 15.000 musizierende Jugendliche. Förderer des Wettbewerbs sind das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, die Deutsche Bank Stiftung und die Deutsche Orchestervereinigung. Partner sind der Verband Deutscher Musikschulen, der Arbeitskreis für Schulmusik und der Verband Deutscher Schulmusiker.

 

Göppinger Jugendsinfonieorchester

Das Göppinger Jugendsinfonieorchester gehört zum Ensembleangebot der Städtischen Jugendmusikschule Göppingen. Dirigent des Orchesters ist seit 1989 Musikdirektor Martin Gunkel. Konzertreisen und internationale Jugendbegegnungen führten das Ensemble mehrfach nach Spanien, Italien, Norwegen, Ungarn, Österreich, Lettland und Großbritannien. Das JSO musizierte unter anderem im Palau de la Musicá Catalana Barcelona, im Budapester Rathaus, im Nidaros-Dom Trondheim, im Palazzo Pitti Florenz, in der Gilde Riga, im Atrium von Santa Fiora, in St. Feliu de Sabadell, in der Southwark Kathedrale London und im Goldenen Saal des Wiener Musikvereins. Zahlreiche Landes- und Bundespreisträger des Wettbewerbs „Jugend musiziert“ spielen in dem Ensemble mit. Viele ehemalige Orchestermitglieder des JSO studierten an Musikhochschulen, sind heute als Musikpädagogen tätig oder schafften den Sprung in professionelle Orchester, darunter das Gewandhausorchester Leipzig, die Semperoper Dresden, das Staatsorchester Stuttgart und die Stuttgarter Philharmoniker.

 

Weitere Informationen gibt es beim Sekretariat der Städtischen Jugendmusikschule Göppingen unter der Nummer 07161 650 -850 sowie im Internet unter www.jso.goeppingen.de.

PM

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/freizeit/3466/

Kommentar verfassen