Tolle Sprünge und waghalsige Kunststücke im Täle – Der 5. Internationale Dirt Bike Contest bietet Spannung und Action für Teilnehmer aus Nah und Fern

Schon die Vorbereitung und Gestaltung des Dirt Bike Platzes durch Jugendliche aus Eislingen und dem Internationalen Work Camp machte deutlich, was ein gutes Team schaffen kann. Das Ergebnis konnte dann am vergangenen Samstag bestaunt und von den Teilnehmern des Dirt Bike Contests getestet werden.

Dirt Contest 16Könner im Bereich Mountain Bike und BMX aus der Umgebung und der Profifahrer Marvin Bucholzki aus Mainz zeigten ihre waghalsigen Kunststücke und bekamen vom Publikum sehr viel Applaus. Manche Kinder staunten nur noch und waren dann aber auch selbst aktiv. Beim Kidi Trail versuchten sie sich im Gelände geschickt fortzubewegen, was viel leichter aussieht als es tatsächlich ist. Den ersten Platz beim Rennen belegte bei den jüngeren Teilnehmern Joscha Rink, als zweiter kam Darius Lammatzsch ins Ziel, dritte wurde Tabea Spiller. “Ich finde das alles so cool!“, kommentierte sie ihre Wettbewerbsteilnahme und freute sich über ihre tolle Platzierung.

Das Youth Race am späteren Nachmittag war nochmal eine super spannende Angelegenheit, da echte Könner am Start waren. Michael Stadelmaier aus der Region belegte den ersten Platz, Simon alias „Huddl“ den zweiten und als Dritter fegte Urs Münzinger ins Ziel. Maxim Ustinov, der dieses Jahr nicht mitfahren konnte, hoffe auf weitere Veranstaltungen dieser Art in Eislingen. “Es lohnt sich auf jeden Fall den Contest weiterhin anzubieten, weil es einfach total Spaß macht!“ Highlight und Abschluss des Wettbewerbs war die Siegerehrung auf dem Feuerwehrmobil, das zur ganz besonderen Bühne umfunktioniert wurde und gleichzeitig auch als Musikanlage diente. Es gab tolle Preise, die von Cross ‚n‘ Down Schall aus Eislingen und dem Sportfreund aus Ulm gesponsert wurden. Nach einem Dankeschön an die fleißigen Helfer und Helferinnen des Work Camps und der Crew vom Jugendhaus Nonstop gab es beim gemeinsamen Grillen und Chillen die Möglichkeit, den Abend mit einem „Battle Rap“ im Ohr gemütlich ausklingen zu lassen.

Foto (Urheber: Stadtverwaltung Eislingen: Waghalsige Sprünge auf der Buckelpiste, wie im Bild von Marvin Bucholzki begeisterten das Publikum

PM

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/freizeit/34423/

Kommentar verfassen