Schwäbische Alb Tourismus auf der ITB in Berlin

Vergangene Woche präsentierte der SAT die Schwäbische Alb auf der ITB in Berlin, dem weltweit größten Zusammentreffen der Reisebranche.

Vom 04. bis zum 08. März war es wieder soweit – anlässlich der ITB versammelten sich Touristiker aus der ganzen Welt in Berlin zum großen Branchentreffen. Diesjähriges Partnerland der Internationalen Tourismus Börse war die Mongolei. An den fünf Messetagen wurden 175.000 Besucher verzeichnet, die sich in den 26 komplett ausgebuchten Hallen bei rund 10.000 Ausstellern aus 186 Ländern rund ums Thema Tourismus informieren konnten. In der Baden-Württemberg Halle (6.2) präsentierte sich auch die Schwäbische Alb an einem eigenen Stand. Mit von der Partie mit ebenfalls einem eigenen Stand war dieses Jahr der Ostalbkreis. Gemeinsam präsentierte man das vielfältige Angebot des „WeltKulturGebirges“ Schwäbische Alb und natürlich auch das neue Leitsymbol – den Löwenmenschen.

Während der Fachbesuchertage hatten die Vertreter der Schwäbischen Alb vor Ort die Möglichkeit sich über aktuelle Entwicklungen und Trends der Reisebranche zu informieren. Es konnten außerdem wertvolle Kontakte geknüpft, Erfahrungen ausgetauscht sowie Verhandlungen und Gespräche geführt werden. Als besonders erfreulich konnte das Interesse von Journalisten, Autoren, Bloggern und Reiseveranstaltern an der Schwäbischen Alb verzeichnet werden.

Am vergangenen Wochenende wurden die Messetore in Berlin dann auch für private Besucher geöffnet, die sich gezielt über eine Destination oder ein touristisches Unternehmen informieren, oder sich einfach für ihren nächsten Urlaub inspirieren lassen wollten – vielleicht ja dann auf der Schwäbischen Alb?

ITB 15

Foto: V.l.n.r. Alexander Bonde, Minister für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz und Mike Münzing, Vorsitzender des Schwäbische Alb Tourismusverbands

 

PM

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/freizeit/2633/

Kommentar verfassen