Kirchheim: Erfolgreiches Eröffnungswochenende für Wanderwochen am Albtrauf: Auerbachersteige, Frauenpower und Stäffele nuff und Stäffele na

Viel besser hätte der Auftakt der Wanderwochen am Albtrauf nicht verlaufen können: Bei den Spaziergängen und Wanderungen in und um die Stadt Kirchheim unter Teck spielte das Wetter mit und auch der Aufstieg auf die Nürtinger Stadtkirche St. Laurentius lohnte den Ausblick auf den Vorfrühling am Albtrauf. Das erste richtige Frühlingswochenende lockte die Besucher in Scharen zu den geführten Touren. Weit über 100 Gäste nahmen an der Einstiegstour zur Auerbacher Steige teil.

Wanderung am 08.03.15 018Wir haben bei der Programmplanung der Wanderwochen bewusst darauf geachtet, Anfang März den Schwerpunkt auf Spaziergänge in der Stadt zu legen und die Aufwärmtour zur Auerbacher Steige in Kirchheim unter Teck anzubieten, so die Kirchheim-Info. Das Wetter hat uns mit dem ersten richtigen Vorfrühlingswochenende verwöhnt, aber wir wollten auf Nummer sicher gehen, so manches Mal hat Frau Holle ihre Kissen auch noch im März entlang des Albtraufs ausgeschüttelt. Umso mehr freuen wir uns, dass bei unserer kleinen Stadtwanderung am Samstag fünfzehn Gäste mit von der Partie waren. Beim Stadtspaziergang war mehr der Weg das Ziel, da der Schwerpunkt der Tour auf der Geschichte der Teckstadt lag. Wer diese Tour verpasst hat, die nächste Gelegenheit zum Stadtspaziergang durch Kirchheim unter Teck gibt es am Ostersamstag, 4. April.

Die Frauenpower-Tour führte zu Nonnen, Künstlerinnen, Herzoginnen und wurde erstmalig angeboten. Dr. Esther Heszler konnte am Weltfrauentag knapp 40 interessierten Damen und Herren beim Spaziergang die Geschichte von Frauen in der Teckstadt. So meinte eine Besucherin gar zu Dr. Esther Heszler, „das haben Sie gerade zu romantisch gemacht.“

Größte Gästeresonanz

Ebenfalls am Sonntagnachmittag konnten die interessierten Gäste den Kern der Altstadt mit Bernd Budde verlassen und ausgehend vom S-Bahnhof zur Auerbacher Steige wandern. Diese Tour hatte mit Abstand das größte Interesse zu verzeichnen. So zog sich eine lange Wanderschlange mit weit mehr als 100 Gästen durch die Stadt und das Naherholungsgebiet Hohes Reisach. Wir hatten sogar Gäste, die aus Karlsruhe angereist waren, um beim Start der Wanderwochen dabei zu sein, so die Kirchheim-Info.

Nächste Touren

Bereits am Mittwoch, 11. März bietet das Naturschutzzentrum Schopflocher Alb eine Wanderung zum Schopflocher Moor an. Hintergrundinformationen zu dieser und zu allen weiteren Angeboten gibt es auf www.albtrauf.de. Das Programm kann auch bei der Kirchheim-Info per E-Mail tourist@kirchheim-teck.de oder telefonisch 07021 502 555 angefordert werden. Die Broschüre liegt darüber hinaus in vielen Rathäusern und einigen Freizeiteinrichtungen der Region aus.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/freizeit/2502/

Kommentar verfassen