Experimentierraum „Playground“ in der Kunsthalle Göppingen eröffnet

Am Sonntag, 8. Oktober, eröffnete die Kunsthalle Göppingen den neu geschaffenen Bereich „Playground“, in dem Besuchende eingeladen werden in die virtuelle Welt einzutauchen. „Playground“ ist zugleich der Titel der Ausstellung in der Halle oben, die ausgewählte Werke der städtischen Kunstsammlung zeigt. Playground lädt zum Sehen, Erfahren, Mitmachen und Experimentieren ein.

Seit nun mehr drei Jahren befindet sich die Kunsthalle Göppingen auf einer spannenden Reise: der „digitaler Wandel“ wird aktiv innerhalb des Teams der Kunsthalle, von freien Kunstvermittler*innen und vielen Partnern und Förderern gestaltet.

Mit den Kunstrezepten® – einminütigen Videos, die künstlerische Techniken zeigen und unter anderem auf YouTube zu sehen sind – wurde 2021 gestartet. Als Folgeprojekt entstand Kunstrezepte 3D, mit finanzieller Unterstützung der Bundeskulturstiftung. Hier wurde die Brücke von den zweidimensionalen Videos zu einer 3D-Interaktion geschlagen.

Der neueste Baustein ist ein digitaler Spiel-, Lern-  und Experimentierraum im Foyer im ersten Obergeschoss der Kunsthalle Göppingen. Er bietet Zugang in die virtuelle Kunsthalle zu eigens hierfür erstellten Augmented Reality und Virtuel Reality-Inhalten. Die Besuchenden können sich mit VR-Brillen und Tablets, begleitet von Digitallotsinnen und Lotsen, in die virtuelle Kunsthalle beamen.

In der Ausstellung begegnen sich Werke der städtischen Kunstsammlung mit den kreativen Mitmach-Techniken der Kunstrezepte®. In dieser Gegenüberstellung öffnen sich neue Perspektiven, lassen sich inhaltliche Bezüge entdecken und Gemeinsamkeiten feststellen. Zukünftig wird das Museumsangebot im realen Raum mit Online-Elementen im virtuellen Raum verknüpft, um beide Erzählräume spannend und neu für Besuchende aufzubereiten.

Die Ausstellung „Playground“ zeigt unter anderem Werke von Anna und Bernhard Blume, Martina Geist, Klaus Heider, Ottmar Hörl, Via Lewandowski, Ann Mandelbaum, Gabriela Oberkofler, Jaume Plensa, Werner Pokorny, Bernhard Prinz, Judith Samen, Auke de Vries, Georg Winter.

Rahmenprogramm:

Öffentliche Führungen: jeden Sonntag jeweils um 17 Uhr, ohne Voranmeldung

Workshops: Vorbeikommen und mitmachen!

Donnerstag, 19, Oktober, 18 bis 20 Uhr: CRUMPLED PAPER mit Dr. Kai Bleifuß

Freitag, 20. Oktober, 18 bis 20 Uhr:

FILZWERKSTATT mit Jessica Guidi

Freitag, 27.Oktober, 18 bis 20 Uhr:

SIEBDRUCKWERKSTATT mit Yun Park

Freitag, 3. November, 18 bis 20 Uhr:

FROZEN BOUQUET Tandem-Workshop mit Joke Ruoff

Parallel zu allen Workshops und jeden Sonntag von 16 bis 17 Uhr findet das RENDEZVOUS DIGITAL statt. Es bietet eine Einführung in die VR (VirtualReality) und AR (AugmentedReality) Erfahrungswelten.

Malzeit für Kinder:

von sechs bis zehn Jahren: Am 14., 21., und 28. Oktober, 4. November. Jeweils von 11 bis 13 Uhr

Ferienworkshop für Kinder:

von acht bis 14 Jahren:  Am 30. und 31. Oktober. Jeweils von 11 bis 14 Uhr

Bei allen Workshops wird um Voranmeldung unter kunstvermittlung@goeppingen.de gebeten. Nähere Informationen zu den Workshops unter kunsthalle-goeppingen.de.

PM Stadtverwaltung Göppingen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/freizeit/158984/

Kommentar verfassen