„D’r nackte Wahnsinn“ in der Eislinger Stadthalle – Eine augenzwinkernde Liebeserklärung ans Theater

Das Theater Lindenhof Melchingen zeigt am Mittwoch, 7. Oktober 2015 in der raffinierten und turbulenten Komödie von Michael Frayn auf höchst vergnügliche Weise: Auch wenn hinter den Kulissen alles drunter und drüber geht – auf der Bühne gilt immer: „The Show must go on!“

Der nackte WahnsinnLiebesverwirrungen, Eifersucht und Befindlichkeiten zwischen den Akteuren stürzen ein Theaterensemble ins Chaos. Bei der Generalprobe klappt rein gar nichts. Darsteller verpassen ihre Auftritte und vergessen ihre Texte, Türen klemmen und Requisiten fehlen. Die Nerven liegen blank. Und während die ersten Vorstellungen noch mit viel Improvisationsgeschick über die Bühne gehen, spitzt sich die Situation in dieser Kultkomödie mit typisch britischem schwarzem Humor, Doppelbödigkeit und wirkungsvoll platzierten Gags hinter den Kulissen mehr und mehr zu.

Für die Veranstaltung am Mittwoch, 7. Oktober 2015 um 20:00 Uhr in der Stadthalle Eislingen gibt es noch Karten im Vorverkauf (Kulturamt und Klaus Gromer Eislingen, NWZ Göppingen, ReserviX-Vorverkaufsstellen, unter www.stadthalle-eislingen.de und an der Abendkasse).

Teilhabe am kulturellen Leben für alle: Personen, die Wohngeld, Arbeitslosengeld II oder Leistungen der Grundsicherung erhalten, sollen dennoch am kulturellen Leben teilnehmen können. Die Stadt Eislingen stellt dazu eine begrenzte Anzahl von Karten kostenlos zur Verfügung. Weitere Auskünfte erhalten Sie bei der Sozialabteilung der Stadt Tel. 07161/804-236.

Foto (Urheber: ©Theater Lindenhof)Kulissengetuschel und private Katastrohen beherrschen die Szenerie

PM

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/freizeit/15591/

Kommentar verfassen