Wer wird die nächste Champions League gewinnen?

Es ist das Turnier, das jedes Jahr mehr Aufmerksamkeit bekommt. Im Februar denken manche vielleicht an Liebe, während andere an die Champions League denken.

Dies ist nämlich die Zeit, in der die besten Spiele des Turniers gespielt werden. Wir möchten deshalb diese Gelegenheit nutzen, um dich über das Champions League Finale 2022-2023 zu informieren, dass du auf keinen Fall nach deinem Cookie Casino Login verpassen darfst, da es zahlreiche Sportwetten und Casino Ereignisse geben wird.

Wieder Real Madrid oder wird es dieses Jahr PSG endlich schaffen?

Wer sind die Favoriten für die Champions League 2022-2023? Es ist sehr schwierig, einen klaren Favoriten zu nennen, denn jedes Jahr überraschen uns ein paar Teams. Wer hätte Real Madrid (dem aktuellen Meister) auch nur die geringste Chance gegeben? Nicht viele, denn sie waren eindeutig nicht die Favoriten.

Mannschaften wie Paris Saint Germain mit Kylian Mbappé, Lionel Messi oder Neymar. Andere wie die Bayern, die ihre Rivalen in der Bundesliga vernichten. Nun, trotz einer starken Dominanz dieser Teams, haben sie es trotzdem nicht geschafft.

Aber welche beiden Teams haben die besten Chancen, das Finale 22/23 zu erreichen? Wir können uns nie sicher sein, aber wir glauben fest an diese beiden Mannschaften:

  • Real Madrid: 14-facher Europameister, ein Team aus jungen Talenten und Erfahrung. Der spanische und aktueller Meister hat wieder einmal Chancen. In der Saison 21-22 haben sie auch bewiesen, dass ihre mentale Stärke unbesiegbar ist.
  • PSG: Da sie noch nie Champions League Meister waren, ist dies ihr Hauptziel, und die sportliche Leitung tut alles, um es zu erreichen, und gibt sogar jedes Jahr Millionen auf dem Transfermarkt aus.Sie sind also hungrig auf Titel.

Wer hat sich diesen Sommer am besten verstärkt?

Der Sommermarkt verändert jedes Jahr einfach alles. Die Teams kaufen junge Talente und erfahrene Spieler ein, um sich zu verbessern. Werfen wir einen Blick auf die oben genannten Teams:

Kylian Mbappé, einer der besten Spieler der Welt, war das Top-Ziel von Real Madrid. Das weltweite „MBAFLIX” endete, als er sagte, dass er bei den Parisern bleiben würde, was Madrid verärgerte, aber das Team nicht daran hinderte, stärker zu werden.

Sie haben einen Star und einen jungen französischen Spieler. Antonio Rüdiger, 29, wird die Verteidigung verstärken. Der 29-Jährige, der bei Chelsea gestrahlt hat, wird für Ancelotti einen gefährlichen Einsatz sein. Aurélien Tchouameni soll die Lücke im Mittelfeld schließen und vom 36-jährigen Luka Modric lernen.

Was ist mit PSG? Nasser Al-Khelafi, der Präsident des Clubs, sagte, das Bling-Bling sei vorbei. So beschreibt er seine neue Initiative zur Konsolidierung seiner schlagkräftigen Truppe.

Auf dem Papier haben sie den besten Kader, aber da die Spielerinnen und Spieler jedes Jahr wechseln, ist es für sie schwierig, eine Spielidentität aufrechtzuerhalten, die nötig ist, um etablierte Teams wie Real Madrid zu schlagen. Zwei wichtige Dinge sind passiert.

Zuerst wurde mit Christophe Galtier ein Trainer verpflichtet, der für seine gut strukturierten Kader und seine starke Persönlichkeit bekannt ist. Und Vitinha, ein junger Mittelfeldspieler vom FC Porto, wird die Ballkontrolle der Mannschaft im Mittelfeld verbessern.

Die Rivalität zwischen Real Madrid und PSG

Wir glauben fest, dass es notwendig ist, über die Rivalität zu sprechen, die zwischen diesen beiden Vereinen entstanden ist. Sie sind jetzt die größten Rivalen in ganz Europa und alles begann wegen Kylian Mbappé.

Wie wir bereits erwähnt haben, hat Real Madrid versucht, ihn von PSG zu klauen, und der Spieler sagte sogar, dass er die Nase vom PSG voll hatte.

Deshalb wuchs die Wut der Madrider Fans, als er verkündete, dass er bei PSG bleiben würde. Viele beschimpfen immer noch den französischen Star.

Für PSG hat die Demütigung im Achtelfinale gegen Real Madrid, als sie 20 Minuten vor Schluss mit 2:0 führten, einen gewissen Hass auf den Madrider Verein ausgelöst.

Als Kylian Mbappé seine Entscheidung verkündete, gab es in den Straßen von Paris beleidigende Wörter über Madrid. Deshalb gibt es keinen Zweifel, dass die ganze Welt auf das nächste Duell zwischen diesen beiden europäischen Titanen warten wird.

Foto von unsplash

PM

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/freizeit/139845/

Kommentar verfassen