Seien Sie dabei! Europa feiert den Tag der Streuobstwiese

Am 29. April steigen europaweit unzählige Luftballone aus den blühenden Streuobstwiesen empor (metaphorisch). Denn Europa feiert den Tag der Streuobstwiese und lädt Sie alle ein! Der Mitmach und Erlebnistag steht unter dem Motto #orchardseverywhere und #streuobstueberall. Ab sofort gibt es eine eigene Webpräsenz als europäische Drehscheibe.

Der Tag der Streuobstwiese findet jedes Jahr Ende April als Mitmach- und Erlebnistag statt. Aktive Streuobstfreunde aus ganz Europa veranstalten verschiedenste Aktionen rund um das Immaterielle Kulturerbe „Streuobstanbau“ und laden Sie zur Teilnahme ein. Hintergründe und das Programm sind nun auf einer eigenen Webpräsenz als europäische Drehscheibe veröffentlicht:
www.orchardseverywhere.com

Ein buntes Programm, das Europa einlädt

Am 29. April finden zahlreiche Aktionen in ganz Europa statt – von Großbritannien bis nach Südtirol und von Transsilvanien bis an den Atlantik. Seien Sie dabei und genießen Sie den Tag – in Ihrer Heimat, bei einem Ausflug oder im Urlaub. Den Auftakt am Tag der Streuobstwiese bildet die europäische Pressekonferenz am 29. April um 10 Uhr, die Sie auf der Webseite im Livestream verfolgen können. Das vielfältige Programm finden Sie ab sofort unter http://orchardseverywhere.com/aktionen/. Sie sind herzlich eingeladen, nicht nur ein willkommener Gast zu sein. Treten Sie dauerhaft dem Streuobst-Fanclub bei. Der imaginäre Clubbeitrag setzt sich individuell zusammen: Schätzen Sie die Streuobstwiesen, teilen Sie ihr Wissen mit Ihrem Umfeld und greifen Sie beim Einkauf zu den Streuobstprodukten.


Ein lautes Motto, das Europa begeistert

Unter dem Motto #orchardseverywhere oder #streuobstueberall begeistern wir ganz Europa! Denn in Deutschland, Österreich, Großbritannien, Slowenien, Luxemburg, in der Schweiz und vielen weiteren Staaten gibt es Menschen mit großer Leidenschaft für die Streuobstwiesen. Gemeinschaftlich wollen wir diese Leidenschaft zeigen und weitergeben. Die Hashtags gehen wie eine La-Ola-Welle durch Instagram & Co.

Ein blühender Tag, der Europa eint

Auf den Streuobstwiesen wurzeln in Reihen und unregelmäßigen Abständen großwüchsige Obstbäume vieler Arten und Sorten. Eine hohe Anzahl teils bedrohter Tier- und Pflanzenarten ist dort beheimatet. Die Wiesen sind eine durch den Menschen geschaffene Kulturlandschaft und überleben nur durch die Bewirtschaftung. Unser traditionelles Wissen über die Baumpflege, die Weiterverarbeitung des Obsts und vieles mehr ist der fruchtbare Boden des Streuobstanbaus. Vielerorts in Europa prägen die Streuobstwiesen ganze Natur- und Kulturlandschaften, doch der Bestand der Obstbäume schwindet. Der Tag der Streuobstwiese richtet das Spotlight auf die Schönheit der blühenden Streuobstwiesen und die leckeren Produkte, die aus den Früchten kreiert werden.

Sie wollen Gastgeber werden?

Seien Sie Teil der europäischen Streuobst-Community und organisieren Sie eine Aktion inmitten der Blütenpracht! Denkbar und willkommen ist alles, zum Beispiel eine Streuobst-Rallye, eine Produktverkostung, eine Social-Media-Kampagne, ein Fotowettbewerb oder der gemütliche Kaffee-Klatsch. Jede einzelne Aktion begeistert für den Anbau, die wundervollen Bäume und Wiesen. Hier können Sie Ihre Aktion eintragen: http://orchardseverywhere.com/aufruf-und-eintragung-von-aktionen/
Auf Initiative der ARGE Streuobst und des Umweltdachverbands aus Österreich wurde der letzte Freitag im April zum „Tag der Streuobstwiese“ erklärt. Seitdem trägt Hochstamm Deutschland e.V. die Aufgabe, den Tag der Streuobstwiese zu bewerben und zu koordinieren. Tatkräftig unterstützt dabei die ARGE Streuobst aus Österreich und das UK Orchard Network aus Großbritannien.

PM Hochstamm Deutschland e.V. (gemeinnützig)

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/freizeit/133309/

Kommentar verfassen