Erfolgreicher Start des Wandertreffs in Ursenwang

Der Wandertreff startete am 19. Januar mit 21 wanderinteressierten Teilnehmerinnen und Teilnehmern und soll nun am Mittwoch, 9. Februar, fortgesetzt werden. Ab Februar wird es mehrere Angebote rund um das Thema Wandern geben:

* Immer am zweiten Mittwoch im Monat steht ein kürzerer Spaziergang mit einer Dauer von etwa 60 Minuten auf dem Programm. Ein hervorragendes Angebot für diejenigen, die nicht mehr so gut zu Fuß sind.

* Der vierte Mittwoch im Monat richtet sich an Menschen, die Freude an zwei- bis dreistündigen Wanderungen haben.

Gestartet wird jeweils um 14 Uhr vor der Sozialstation der Wilhelmshilfe in Ursenwang, Buchenweg 8.

Die Quartierskoordinatorin, Sandra Eisenhauer, möchte ein ergänzendes Angebot für Bürgerinnen und Bürger bieten, die Interesse an Spaziergängen mit kleineren „Verschnaufpausen“ haben: Von Bänkle zu Bänkle, Spaziergänge durch Ursenwang, Manzen oder St. Gotthardt. Im Anschluss besteht die Möglichkeit zu einem gemeinsamen Ausklang mit einer Tasse Kaffee. Für weitere Informationen zu den Angeboten können sich Interessierte bei der Quartierskoordinatorin Sandra Eisenhauer melden, Telefon 0157 80600736, montags 8 bis 17 Uhr oder donnerstags 8 bis 13 Uhr, E-Mail SEisenhauer@goeppingen.de.

Auch Projektgruppen starteten im Quartier

Die Quartiersarbeit in Ursenwang, Manzen und St. Gotthardt nimmt so langsam Fahrt auf. Die erste Kleingruppenfindung hat bereits beim ersten Quartiersgespräch im November vergangenen Jahres begonnen, bei dem Ideen und Anregungen aus der Bürgerschaft  mit Vertretern der Stadtverwaltung Göppingen und Akteure vor Ort diskutiert wurden. Für die Umsetzung der Ideen haben sich zwei Projektgruppen gebildet. Die Projektgruppe „Quartiersfest“ plant in den Sommermonaten ein Fest für alle Generationen; das erste digitale Projektgruppentreffen fand bereits statt. Die zweite Projektgruppe „Quartiersangebote“ bereitet verschiedene Angebote für die Menschen in Ursenwang, Manzen und St. Gotthardt vor, wie Vortragsreihen, Hilfsangebotsplattformen und Spielplatzgestaltung. Auch diese Projektgruppe traf sich bereits digital.

An der jeweiligen Projektarbeit interessierte Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen mitzuwirken. Anmeldungen nimmt die Quartierskoordinatorin, Sandra Eisenhauer, telefonisch erreichbar unter 0157 80600736 oder per E-Mail buergerhaus@goeppingen.de, entgegen. Neben der Stadt Göppingen beteiligen sich als zivilgesellschaftliche Partner an dem Quartiersprojekt die FLÜWO Stiftung und das Seniorennetzwerk Göppingen, hier insbesondere die Wilhelmshilfe und der Stadtseniorenrat. Das Förderprogramm „Quartiersimpulse“ wird unterstützt vom Ministerium für Soziales und Integration Baden-Württemberg und der Initiative Allianz für Beteiligung.

PM Stadtverwaltung Göppingen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/freizeit/131423/

Kommentar verfassen