Drei wichtige Veranstaltungen der CMT im Internet

Auch ohne Präsenz zeigt die Stuttgarter Urlaubsmesse digital Flagge: Reiseanalyse der FUR, „RadRunde“ und Tourismustag Baden-Württemberg

Die aktuelle Corona-Verordnung des Landes hat zur Konsequenz, dass die Stuttgarter Urlaubsmesse CMT in diesem Jahr nicht stattfinden kann. Dennoch lassen sich die Messemacher nicht entmutigen und stellen drei bedeutende touristische Veranstaltungen auf die Beine, an denen interessierte Menschen online teilnehmen können. Los geht es am Freitagvormittag, 14. Januar, mit der Präsentation erster Ergebnisse aus der Reiseanalyse 2021/22, die Prof. Martin Lohmann, wissenschaftlicher Berater der Forschungsgemeinschaft Urlaub und Reisen (FUR), vorstellen wird. (Hierzu erfolgt noch eine Extra-Einladung).

Am Freitagnachmittag veranstaltet der ADFC Baden-Württemberg um 13 Uhr die „CMT RadRunde“ in Zusammenarbeit mit der Tourismus Marketing Baden-Württemberg (TMBW) sowie der Nahverkehrsgesellschaft Baden-Württemberg (NVBW) in digitaler Form. Neben Trendthemen im Radtourismus wie Daten- und Qualitätsmanagement bietet der Impulsvortrag „Radnetz Deutschland“ von Julia Wiegand, Bundesamt für Güterverkehr, einen aktuellen Überblick zum Förderprogramm und Dachmarkenkonzept. Danach liefert die Talkrunde zum Thema „Die Zukunft des Radtourismus – Strategien für erfolgreiches Radtourismusmarketing“ Impulse für die kommende Saison. Die ReferentInnen sind Karin Werres, Tourismus-Marketing Niedersachsen, und Sascha Hotz, Schwarzwald Tourismus. Zwei Foren zum Daten- und Qualitätsmanagement runden die Fachtagung ab. Dabei stellt Lisanne Slotboom von der Mobilitätszentrale Baden-Württemberg „RadVIS Baden-Württemberg“ als das System für die Digitalisierung des Radverkehrs in Kooperation von Land, Kreisen und Kommunen vor. Zudem präsentieren Belinda Unger, Tourismus Württembergisches Allgäu, und Maiken Resch, Bett+Bike Baden-Württemberg, die „RadReiseRegion Württembergisches Allgäu“ und beantworten die Frage: Wie wird eine ganze Destination fahrradfreundlich? Die Teilnahme an der Radtourismus-Tagung ist kostenlos, Anmeldungen an: Rebekka.Koerner@messe-stuttgart.de; weitere Informationen findet man hier: https://www.messe-stuttgart.de/fahrrad/besucher/rahmenprogramm/fachbesucher

Ebenfalls im digitalen Live-Format wird am Montag, 17. Januar, der traditionelle Tourismustag Baden-Württemberg als größter Kongress primär für Tourismusakteurinnen und –akteure aus Landes- und Kommunalpolitik sowie Tourismuswirtschaft organisiert. Nach Mitteilung des zuständigen Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus sei es sehr wichtig, dass „der Tourismustag als Impulsveranstaltung für das anstehende Tourismusjahr stattfindet.“ Die Fachveranstaltung mit dem Titel „Tourismus.Bewusst.Stärken“ ziele darauf ab, wie man gemeinsam den außergewöhnlichen Herausforderungen dieser Zeit begegnen könne und betrachte dabei die Themen Tourismusbewusstsein und Tourismusakzeptanz. Nach der Begrüßung durch Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut MdL, hält Prof. Manfred Spitzer, Ärztlicher Direktor der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie III, Universitätsklinikum Ulm, die Keynote. Es folgt der Vortrag von Expertin Bente Grimm, Institut für Tourismus- und Bäderforschung in Nordeuropa, danach vertiefen verschiedene ReferentInnen in einer Talkrunde das Thema des Kongresses, darunter Staatssekretär Dr. Patrick Rapp, Walter Knittel, Donaubergland GmbH, die Reisebloggerin Antje Seeling sowie Christian Witt, E. Breuninger GmbH & Co. Er ist damit die bedeutendste jährlich stattfindende tourismuspolitische Fachtagung des Landes und gleichzeitig die größte Veranstaltung dieser Art in Deutschland. Mehr Informationen unter https://wm.baden-wuerttemberg.de/de/tourismus/tourismuspolitik/tourismustag/

 

PM Messe Stuttgart

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/freizeit/130671/

Kommentar verfassen